ink drop - stock.adobe.com

Yammer-Redesign umfasst engere Microsoft-Teams-Integration

Das Redesign von Yammer unterstreicht Microsofts erneutes Engagement für die Social-Networking-Anwendung, nachdem sich der Anbieter zuvor verstärkt auf Teams konzentrierte.

Microsoft hat Yammer umgestaltet und die Social Networking App für Unternehmen enger mit Microsoft Teams integriert. Dieser Schritt unterstreicht das erneute Engagement von Microsoft für Yammer, nachdem jahrelang spekuliert wurde, das der Softwareanbieter das Produkt auf Eis zu legt.

Die neue Yammer-Oberfläche für Web und Mobilgeräte lässt das Produkt allerdings eher wie eine Social-Networking-Anwendung für Privatanwender aussehen. Unternehmen können wählen, ob und wann sie auf das neue Design umsteigen wollen, das im Juli eingeführt wurde.

Das Redesign, das Microsoft Ende 2019 erstmals in einer Preview vorstellte, gibt IT-Administratoren mehr Tools an die Hand, um das Engagement der Benutzer in Yammer zu fördern. Zum Beispiel können IT-Manager nun Beiträge an den Anfang des Nachrichten-Feeds anheften und Umfragen zu Ankündigungen hinzufügen.

Neben der Modernisierung der Benutzeroberfläche wird mit der Aktualisierung auch ein Nachrichten-Feed eingeführt, der Inhalte basierend auf den Interessen und Interaktionen der einzelnen Benutzer in der App anzeigt. Außerdem ähneln die Such-, Benachrichtigungs- und Benutzerprofilfunktionen stärker den anderen Anwendungen der Microsoft-365-Suite (ehemals Office 365).

Für die Zukunft plant Microsoft die Einführung einer neuen Methode, mit der Unternehmen externe Gäste zu Yammer hinzufügen können, während sie diese Profile im Azure Active Directory verwalten. Eine weitere bevorstehende Änderung wird es Administratoren erlauben, Beiträge in allen Yammer-Gruppen zu erstellen, ohne dass für jede Gruppe spezielle Admin-Berechtigungen benötigt werden.

Microsoft verbindet Yammer mit Teams und Outlook

In einer weiteren Yammer-Ankündigung verweist Microsoft darauf, dass es der mobilen Version von Microsoft Teams, seiner App zur Teamzusammenarbeit, ein Tab für die Social-Networking-App hinzufügt. Das Unternehmen hatte zuvor ein Tab für Yammer zum Desktop-Client von Teams hinzugefügt. Über die Seitenleisten können Benutzer auf die Nachrichten-Feeds und Gruppen von Yammer zugreifen, ohne Teams verlassen zu müssen.

Microsoft hat Yammer in den letzten Monaten auch enger mit Outlook integriert. Benutzer können nun auf einige Yammer-Beiträge über die E-Mail-Plattform antworten.

Abbildung 1: Die neue Yammer-Benutzeroberfläche für Web und Mobilgeräte ist nun allgemein verfügbar.
Abbildung 1: Die neue Yammer-Benutzeroberfläche für Web und Mobilgeräte ist nun allgemein verfügbar.

In den letzten Jahren haben Collaboration-Anwendungen wie Teams und Slack die Aufmerksamkeit erhalten, die zuvor Yammer und ähnlichen Produkte erreicht hatte. Diese Verschiebung übte Druck auf die Anbieter aus, den Social-Networking-Anwendungen ein Alleinstellungsmerkmal zu verpassen.

„Microsoft und konkurrierende Anbieter wie LogMeIn, zu dem Jive gehört, positionieren nun Social Networking Tools als Intranet-Ersatz, die dabei helfen können, Nachrichten zu verbreiten und die Community innerhalb einer Organisation aufzubauen“, sagt Rob Arnold, Analyst bei Frost & Sullivan.

Microsoft stand unter dem Druck, Yammer benutzerfreundlicher zu gestalten, da der Aufstieg von Workplace von Facebook, einer Business-Version der beliebten Social-Media-Anwendung, stattgefunden hat. Facebook hat mehr als fünf Millionen bezahlte Nutzer für das Produkt gewonnen, das die Zusammenarbeit und interne Vernetzung erleichtert.

„Microsoft wirbt nicht sehr stark für Yammer, da es eine kostenlose Komponente von Microsoft 365 ist und keine potenziellen Upsells hat“, sagt Arnold. „Aber es ist immer noch ein beliebtes Produkt mit einer wachsenden Benutzerbasis. Microsoft hat es nicht in seinem Portfolio begraben, aber für die Wall Street ist es nicht so wichtig.“

Erfahren Sie mehr über Collaboration-Software

ComputerWeekly.de

Close