Definition

Microsoft Azure RemoteApp

Mitarbeiter: Toni Boger

Microsoft Azure RemoteApp (Remote Application Services) ist ein Cloud-Service von Microsoft Azure, der Endanwendern von beliebigen, mit dem Internet verbundenen Endgeräten aus (mit Windows, iOS, Mac OS oder Android) Zugriff auf Applikationen bietet, die in Microsofts Public Cloud gehostet werden.

Azure RemoteApp nutzt die Remote Desktop Services (RDS) und das Microsoft Remote Desktop Protocol (RDP), um Anwendungen auszuliefern, die dadurch so wirken, als seien sie auf dem jeweiligen Gerät nativ installiert. Azure RemoteApp kann auf zwei Arten ausgerollt werden: Als Cloud-Verwaltung, die alle Programmdaten in der Azure-Cloud speichert und dort auch selbst gehostet wird, oder als hybrides Deployment, das in Azure gehostet wird, Endanwender aber nur auf Daten zugreifen lässt, die in ihrem eigenen lokalen Netzwerk gespeichert sind.

Während das lokale RemoteApp, bei dem die Applikationen auf Windows Server im eigenen Rechenzentrum gehostet werden, bereits mit Windows Server 2008 eingeführt wurde, wurde Azure RemoteApp erst im Dezember 2014 offiziell veröffentlicht. Aufgrund anhaltender Probleme bei Management und Skalierbarkeit wurde Azure RemoteApp aber bereits im August 2016 zum August 2017 abgekündigt. Ersatz wird dann in Form eines noch nicht näher definierten XenApp-Produktes durch Citrix bereitgestellt.

Diese Definition wurde zuletzt im August 2016 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Server- und Desktop-Virtualisierung

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

Powered by:

ComputerWeekly.de

Close