Diese SAP-Analytics-Funktionen kommen bei der DFB-Elf in Brasilien zum Einsatz

Wenige Tage vor dem WM-Auftakt in Brasilien wirbt SAP mit der bereits auf der CeBIT bekanntgegebenen Partnerschaft mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB). Nach Angaben der beiden Kooperationspartner nutzt das Team von Jogi Löw Analytic-Tools von SAP für die Vorbereitung auf Länderspiele und während der WM-Spiele in Brasilien.

Die eingesetzte Sport-Analytics-Software arbeitet auf Basis der In-Memory-Datenbank SAP HANA. Laut SAP zeichnet die Software alle Bewegungen und Pässe der Spieler auf. Durch die Analyse der gesammelten Daten können Löw und sein Trainerstab beurteilen, wie gut die Leistung der einzelnen Spieler ist und wo es noch Verbesserungspotenzial im Training gibt.

„Natürlich kommt es immer noch auf das Bauchgefühl des Trainers und seine persönlichen Entscheidungen an, welche Spieler zum Einsatz kommen“, sagt DFB-Teammanager Oliver Bierhoff. „Doch mit den Daten, die er durch die Analyse erhält, kann er bestimmte Entwicklungen und Zusammenhänge während des Spiels erkennen. Das hilft ihm dabei, bessere Entscheidungen zu treffen.“

Die Zusammenarbeit mit dem DFB ist lediglich das jüngste Projekt von SAP, bei denen Sportmannschaften SAP Analytics zum Beispiel für Statistikauswertungen und Einsätze von Spielern verwenden. SAP ist bereits Partner der National Basketball Association (NBA) und des American-Football-Teams San Francisco 49ers.

Das oben gezeigte Video wurde von unseren Kollegen von SearchSAP auf der SAP-Anwenderkonferenz während der Sapphire Now 2014 gefilmt. SAP-Mitarbeiter Dennis Gerhlein erklärt darin einige Funktionen des Analytic-Tools – inklusive der Analyse von gegnerischen Spielern.

Folgen Sie SearchEnterpriseSoftware.de auch auf Facebook, Twitter und Google+!

Alle Videos ansehen

ComputerWeekly.de

Close