Auf das Support-Ende des Azure Container Service vorbereiten

Microsoft hat im Dezember 2018 angekündigt, dass der Azure Kubernetes Service (AKS) die Funktionen des Azure Container Service (ACS) vollständig ersetzt. Microsoft wird daher den Azure Container Service im Januar 2020 einstellen.

Der Anbieter konzentriert sich in Zukunft ausschließlich auf Kubernetes und verzichtet auf die Managed-Service-Option für das Hosting von Containern in seiner Public Cloud über Docker Swarm und Apache Mesos.

Azure Container Service wurde als Kubernetes-Orchestrator für den Einsatz und die Konfiguration von Infrastructure as a Service (IaaS) konzipiert, während Azure Kubernetes Service der erste Schritt zur Bereitstellung eines verwalteten Platform-as-a-Service-Angebots (PaaS) für Kubernetes ist.

Mit AKS wird die Kubernetes-Managementebene vollständig abstrahiert. Benutzer verwalten oder bezahlen nicht für ihre Kubernetes-Master. Stattdessen konzentrieren sie sich ausschließlich auf ihre Worker Nodes.

Was die Abschaltung des Azure Container Service bedeutet

In diesem Video (auf Englisch) werden die Unterschiede zwischen ACS und AKS untersucht. Wir betrachten die Vorteile des neueren Dienstes sowie, was die Änderungen für diejenigen bedeuten, die derzeit mit ACS arbeiten und migrieren müssen.

Kennen Anwender die wichtigsten Unterschiede zwischen den Diensten, können sie besser beurteilen, wie sie ihre Anwendung in Azure Kubernetes Service migrieren und welche erforderlichen Änderungen sie vornehmen müssen.

Nachdem die potenziellen Probleme und Anforderungen im Video diskutiert wurden, wird außerdem gezeigt, wie der Migrationsprozess von Azure Container Service zu Azure Kubernetes Service – in verschiedenen Szenarien für verschiedene Arten von Anwendungen – funktioniert. In einem Beispiel wird außerdem die Migration einer Stateful-Anwendung mit Azure CLI gezeigt.

Nachdem Sie sich dieses Video angesehen haben, sollten Sie ein gutes Verständnis dafür haben, warum Sie auf AKS migrieren sollten, welche Arbeit dies voraussetzt und wie Sie es erreichen.

Alle Videos ansehen

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close