RHEL, Nagios, OrangeHRM, Openbravo und Amanda – die besten Linux-Anwendungen

RHEL, Nagios, OrangeHRM, Openbravo und Amanda gehören zu den besten Linux-Anwendungen, mit denen Unternehmen ihr Business vorantreiben können.

Linux ist schon sehr lange Zeit im Backend von Unternehmen zu Hause. Allerdings findet man das Betriebssystem zunehmend auch auf der Office-Seite von kleinen und großen Unternehmen. 

Was sind nun aber für IT-Manager und Firmen die besten Linux-Anwendungen, die sich geschäftlich einsetzen lassen? Die folgenden fünf Linux-Anwendungen helfen dabei, die Business-Infrastruktur und IT-Funktionalität zu erweitern. Gleichzeitig reduzieren Sie die allgemeinen Kosten, um das Geschäft effizient und zuverlässig führen zu können.

Sollten Sie in Ihrem Unternehmen auf den Support verzichten können, ist der Einsatz von CentOS eine Alternative.

1. Red Hat Enterprise Linux (RHEL) ist eine der leistungsfähigsten und sichersten Server-Plattformen, die auf dem Markt ist. Im Gegensatz zur freien Version CentOS bringt RHEL ausgezeichneten Support und optimale Hardware-Integration mit sich. Die RHEL-Plattform ist dabei auf Skalierbarkeit, Sicherheit, Daten-Integrität, Anwendungs-Entwicklung, Effizienz und Zuverlässigkeit optimiert. 

Zusätzliche Kosten für Datenbanksysteme, Web-Server, Virtualisierung und Datei-Verschlüsselung fallen nicht an. Die Verbindung aus Kosteneffizienz, hoher Zuverlässigkeit und Sicherheit macht RHEL zu einer geeigneten Plattform für Server der Enterprise-Klasse. RHEL ist derzeit in Version 7 erhältlich.

Sollten Sie in Ihrem Unternehmen auf den Support verzichten können, ist der Einsatz von CentOS eine Alternative. Das Linux-Betriebssystem ist aus dem offenen Quellcode von RHEL entstanden. Bei CentOS handelt es sich also um ein von der Community gepflegtes Enterprise-Betriebssystem, das ebenfalls als sehr stabil gilt und vollständig Open-Source ist.

2. OrangeHRM ist eines der leistungsfähigsten HRM-Tools (Human Resource Management), das auf dem Markt ist. Als eine der besten Linux-Anwendungen bringt OrangeHRM Module für die Verwaltung, Urlaubsplanung, persönliches Informations-Management, Zeiterfassung, Mitarbeiter-Informationen, Antragsverfolgung oder Audits mit sich. Sie können zudem Module für Schulungen, Budgetplanung, Arbeits- und Gehalts-Verlauf sowie Dokumentenmanagement erwerben und installieren.

Mit seiner benutzerfreundlichen Oberfläche und der einfachen Installation hebt sich OrangeHRM klar von anderen Open-Source-Tools in diesem Segment ab. 

Andere HRM-Werkzeuge bringen auch oftmals eine sehr komplizierte Installations-Routine mit sich. OrangeHRM ist hingegen ein Web-basiertes Tool, das sich sehr einfach und schnell in einer bestehenden LAMP-Umgebung (Linux, Apache, MySQL, PHP) installieren lässt.

3. Openbravo ist für Enterprise Resource Planning (ERP), was OrangeHRM für HRM ist. Mit dieser speziellen ERP-Software können Sie sämtliche Managementaufgaben für ein Unternehmen der Enterprise-Klasse verwalten. 

Dazu gehören Finanzplanung sowie Lieferketten- und Produktions-Management. Openbravo bietet zudem Module für Einkaufs- und Sales-Management, Inventur-Planung, Projektmanagement, Produktionsverwaltung und Business Intelligence mit sich.

Die Java-basierte ERP-Anwendung bietet zudem eine intuitive Benutzeroberfläche. Weiterhin gibt es Web-basierte Zugriffsmöglichkeiten, anpassbare Arbeitsflächen, Multi-Tab-Design für Multitasking, maßgeschneiderte Berichterstattung und Unterstützung für diverse Unternehmensbereiche. Auch mit unterschiedlichen Währungen kann die Software umgehen. Openbravo gibt es als kostenlose Community-Edition und als Professional-Version.

4. Nagios hat sich schnell zu einem Branchenstandard für das Monitoring von IT-Infrastrukturen entwickelt. Die Software gehört zu den besten Linux-Anwendungen überhaupt. Mit diesem einzelnen Tool können Sie die komplette Infrastruktur überwachen und Probleme identifizieren, bevor sie passieren. 

Weiterhin sind Sie mit Nagios in der Lage, Updates für die Infrastruktur zu planen, sich bei Problemen benachrichtigen zu lassen, entsprechend auf Probleme zu reagieren und Warnungen zu eskalieren. Sie können außerdem sicherstellen, dass Ihre SLAs (Service Level Agreement / Leistungsverträge) eingehalten werden.

Der einzige Nachteil bei Nagios ist, dass die unglaubliche Leistungsfähigkeit durch eine hohe Komplexität erkauft wird. Die Nagios-Installation ist daher nichts für ängstliche Naturen – eine einfache Klick-Installation gibt es hier nicht. Sobald Nagios allerdings am Laufen ist, bietet die Software mehr Informationen und Funktionen als viele proprietäre Lösungen.

5. Amanda ist eine der besten Linux-Backup-Lösungen für Unternehmen. Dieses Open-Source-Backup-Produkt sichert Daten mehrerer Hosts über ein Netzwerk. Für die Prozedur ist ein einzelner Master-Backup-Server zuständig. Amanda verwendet native Utilities, die in Linux- und UNIX-Servern oder -Desktops vorhanden sind. 

Der einzige Nachteil bei Nagios ist, dass die unglaubliche Leistungsfähigkeit durch eine hohe Komplexität erkauft wird.

Wollen Sie Windows-Server und -Desktops sichern, stellen die Entwickler einen nativen Windows-Client zur Verfügung. Das Produkt ist Network-aware und Sie können inkrementelle oder komplette Backups fahren. Amanda unterstützt Datenbänder, Festplatten, optische Medien, Clouds und Wechseldatenträger.

Amanda ist komplex. Es handelt sich um ein Backup-Tool für die Kommandozeile, das viele eingebaute Administrationswerkzeuge mit sich bringt. Möglicherweise stellt es Sie vor größere Herausforderungen als andere auf dem Markt befindlichen Produkte. 

Sobald Sie die Software allerdings konfiguriert haben und alles nach Plan läuft, wird Ihnen Amanda sehr lange Zeit als optimales Enterprise-Backup-Tool dienlich sein.

Linux wurde für Enterprise-Umgebungen geschaffen. Es bietet eine leistungsfähige Server-Plattform, das mit allem umgehen kann, was die IT-Abteilung auf das System loslässt. Linux bietet viele Tools, Systeme und Software, mit denen Sie Ihr Geschäft erweitern und absichern können.

 Durch die steigende Komplexität, den immer höher werdenden Kosten und die nicht immer leicht Aufgabe, Microsoft-Produkte zu lizenzieren, wird Linux nicht nur weiterwachsen. Es ist auch denkbar, dass Linux irgendwann eine noch größere Rolle im Tagesgeschäft spielt.

Über den Autor:
Jack Wallen ist preisgekrönter Autor und starker Befürworter des Linux-Betriebssystems. Derzeit ist seine favorisierte Linux-Geschmacksrichtung Bodhi Linux. Es handelt sich dabei um eine Kombination aus Ubuntu und Enlightenment. In seiner Freizeit beschäftigt sich Jack mit seinem Mountain Bike und schreibt über Zombies, Superhelden und alles andere, das er außerhalb der Realität manipulieren kann.

Folgen Sie SearchDataCenter.de auch auf Facebook, Twitter und Google+!

Erfahren Sie mehr über Desktop-Management

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close