Microsoft Office 365: So können sich IT-Profis zertifizieren

IT-Profis, die sich mit Cloud-Themen auseinandersetzen und Office-365-Umgebungen verwalten, können sich bei Microsoft zertifizieren lassen. Die Möglichkeiten gibt es.

Wer Umgebungen mit Office 365 verwaltet, kann sich bei Microsoft zertifizieren lassen. Das hat verschiedene Vorteile....

Dadurch beweisen Administratoren unter anderem, dass sie sich mit Office 365 auskennen und alle notwendigen Voraussetzungen erfüllen, um die Cloud-Anwendungen effektiv zu verwalten.

Microsoft Technology Associate (MTA)

Die Zertifizierung zum Microsoft Technology Associate (MTA) beinhaltet lediglich das Bestehen einer einzelnen Prüfung. MTA-Zertifizierungen stellen die Grundlagen dar, mit denen IT-Profis ihr Wissen rund um Microsoft-Produkte unter Beweis stellen. Soll die Zertifizierung Richtung Office 365 und Microsoft Azure gehen, bietet es sich an, eine der folgenden Prüfungen zu absolvieren:

  • 98-349 Windows-Betriebssystem-Grundlagen – Windows 10-Grundlagen beherrschen
  • 98-365 Windows Server Administration Fundamentals – Windows Server-Grundlagen beherrschen
  • 98-366 - Networking Fundamentals – Netzwerk-Grundlagen beherrschen
  • 98-367 - Grundlagen der Sicherheit
  • 98-368 - Mobilität- und Gerätegrundlagen
  • 98-369 - Cloud Fundamentals

Microsoft Certified Solutions Associate (MCSA)

Mit dem Microsoft Certified Solutions Associate (MCSA) wird das grundlegende Wissen um Office 365 zertifiziert. Administratoren, die Office-365-Umgebungen verwalten, sollten sich für diese Prüfung zertifizieren lassen.

Damit IT-Profis die Zertifizierung zum MCSA: Office 365 erhalten, müssen sie die beiden Prüfungen 70-346 Verwalten von Office 365 Identitäten und Anforderungen und 70-347 Aktivieren von Office 365-Diensten bestehen.

Bei den Prüfungen werden grundlegende Fragen zur Verwaltung von Office 365 vor allem im Bereich Benutzerverwaltung und Authentifizierung gestellt (70-346). Die Prüfung 70-347 befasst sich wiederum mit den verschiedenen Diensten in Office 365 und wie diese für Benutzer aktiviert und verwaltet werden.

Microsoft Office Specialist (MOS)

Wer sich zum Microsoft Office Specialist (MOS) zertifiziert, zeigt Kenntnisse für einzelne Office-Programme, oder das gesamte Office-Paket. Da Microsoft Office und dessen Bestandteile ein wesentlicher Faktor bei der Anbindung an Office 365 ist, sollten IT-Profis die Zertifizierung in Erwägung ziehen. Microsoft beschreibt die Zertifizierung zum MOS als Einstieg für die Zertifizierung zum MCSA: Office 365.  Die Zertifizierung zum MOS untergliedert sich in drei Stufen:

  1. MOS
  2. MOS Expert
  3. MOS Master

MCSA: Cloud-Plattform

Wer sich zum MCSA: Cloud-Plattform zertifiziert, beweist, dass er, neben der Zertifizierung zu Office 365 auch mit anderen Cloud-Themen professionell zu tun hat. Im Rahmen der Zertifizierung müssen zwei von vier Prüfungen absolviert werden, während denen das Fachwissen um Microsoft Azure, aber auch bezüglich Authentifizierungsdiensten geprüft wird.

MCSE: Cloud-Platform und Infrastruktur

Wer die Zeit und Motivation hat, mehrere Prüfungen abzulegen, sollte sich die Zertifizierung MCSE: Cloud-Platform und Infrastruktur ansehen. Mit der Prüfung zeigen IT-Profis, dass sie sich mit Microsoft Azure und Office 365 auseinandersetzen.

Office 365 und Microsoft Azure sind eng miteinander verknüpft, schon allein aus dem Grund, dass Benutzerkonten aus Office 365 auf Azure Active Directory aufbauen. Die Zertifizierung zum MCSE: Cloud-Platform und Infrastruktur besteht zunächst aus dem Bestehen einer MCSA-Prüfung. Hier bietet sich der MCSA: Cloud Platform an. Die Zertifizierung zum MCSE: Cloud-Platform und Infrastruktur benötigt nach dem Bestehen einer MCSA-Prüfung noch eine weitere Prüfung.

Folgen Sie SearchEnterpriseSoftware.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Nächste Schritte

Was bewirkt ein digitales Zertifikat unter Windows 10?

Wie erneuert man Microsoft Exchange-Zertifikate?

MSCE, MTA und Co.: Microsoft-Zertifizierungen im Überblick.

Erfahren Sie mehr über Cloud Computing

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close