5second - stock.adobe.com

SAP möchte eine intelligenten Business Community erschließen

Die durch die Pandemie verursachte Unterbrechung der Lieferkette veranlasste SAP, Geschäftsnetzwerke zu überdenken. Ergebnis ist das neue Business Network.

SAP hat in den letzten Jahren massive Veränderungen durchgemacht, daher waren viele Beobachter besonders gespannt auf die Sapphire Now 2021. Die Online-Keynote, die von CEO Christian Klein geleitet wurde, sprach über die Pandemie und ihre Auswirkungen auf Unternehmen und Gemeinschaften. COVID-19 hat die Art und Weise beeinflusst, wie wir arbeiten, wie wir lernen, wie wir interagieren und wie wir Informationen konsumieren. Globale Communities waren gezwungen, sich zu verändern, und Technologie war die grundlegende Komponente, die Gemeinschaften und Unternehmen zusammenhielt.

Die Marktführer setzen auf Daten und Zusammenarbeit. Sie setzen auf künstliche Intelligenz (KI) und migrieren in die Cloud. Aber selbst Unternehmen, die digitaler, agiler und datenabhängiger geworden sind, müssen komplexe Beziehungen zwischen Lieferanten, Käufern und Herstellern managen. Egal wie intelligent ein Unternehmen heute ist, kein Unternehmen macht seine Geschäfte allein.

Da SAP die durch die Pandemie verursachten Unterbrechungen der globalen Lieferkette aus der ersten Reihe miterlebt hat, konnte sie die Netzwerke der großen Unternehmen, die aufeinander angewiesen sind, neu überdenken. Da SAP mit Kunden zusammenarbeitet, die gezwungen sind, ihre Geschäftsmodelle neu zu gestalten, neue Kundenerlebnisse zu schaffen und Remote-Arbeit zu ermöglichen, steht die Ideen von Community und Elastizität bei vielen Gesprächen im Vordergrund. Warum nicht die Idee einer Community, die auf ein gemeinsames Ziel hinarbeitet und ein größeres Ziel erreicht, in das Unternehmen einbringen?

Seit Jahren ist SAP das Bindeglied zwischen den Unternehmen und den globalen Lieferketten. Die Strategie der SAP ist es, die Reibungsverluste zwischen diesen Unternehmen zu reduzieren, damit sie als Community zusammenarbeiten können. Die Idee ist, dass, wenn Unternehmen zu Communities werden, alle Mitglieder der Community einen gemeinsamen Wert schaffen können. Das bedeutet, dass die gesamte Lieferkette in einer kollaborativen Lieferkette Echtzeit-Transparenz erfährt und durch ein verbundenes Netzwerk besser auf die Bedürfnisse des Unternehmens in Echtzeit reagieren kann.

Eine nachhaltigere Wirtschaft kreieren

Eine weitere Dimension einer Community ist Nachhaltigkeit. SAP hat während der gesamten Keynote zu Recht darauf hingewiesen, mit der Idee, dass Nachhaltigkeit in die Struktur unserer Geschäftsabläufe eingebaut werden sollte.

Das bedeutet, dass Probleme wie Emissionen, Abfall und Ungleichheit Themen in Unternehmen sein sollten, genau wie in globalen Communities. Die Technologien im SAP-Portfolio können ein höheres Maß an Nachhaltigkeit in der gesamten Lieferkette ermöglichen und werden die Berichterstattung über alle vom Weltwirtschaftsforum vorgeschlagenen Nachhaltigkeitskennzahlen ermöglichen, um sie als globalen Standard zu etablieren. Das Konzept der Ungleichheit ist ebenfalls Teil des Nachhaltigkeitsportfolios, so dass SAP den Aufbau von Unternehmensnetzwerken unterstützen möchte, die sich für Vielfalt, Integration und Menschenrechte einsetzen.

Aber was ist eine Keynote ohne Ankündigungen? In diesem Jahr konzentrierten sich die Ankündigungen auf Software, die den Wandel zu einem intelligenteren Unternehmen ermöglicht. Zwei Ankündigungen, die besonders auffielen, betrafen SAP Upscale Commerce und SAP SuccessFactors.

Mike Leone, ESG

„Eine weitere Dimension einer Community ist Nachhaltigkeit. SAP hat während der gesamten Keynote zu Recht darauf hingewiesen, mit der Idee, dass Nachhaltigkeit in die Struktur unserer Geschäftsabläufe eingebaut werden sollte.“

Mike Leone, Enterprise Strategy Group (ESG)

SAP Upscale Commerce ist ein Produkt-Relaunch, der sich darauf konzentriert, ein Omnichannel-Einkaufserlebnis in wenigen Minuten zu schaffen. Es handelt sich um eine No-Code-Plattform mit integrierter KI, die eine 360-Grad-Kundensicht liefert, die alles von der sozialen Stimmung bis hin zu Kaufdaten umfasst, die an Einzelhändler geliefert werden können. Und sie lässt sich mit SAP S/4HANA ERP integrieren, um ein nahtloses Kundenerlebnis zu schaffen, das auch die Backend-Integration von Finanz-, Logistik- und Fulfilment-Systemen umfasst.

Die neue Integration zwischen SAP Analytics Cloud und SAP SuccessFactors hilft Unternehmen, Betriebs-, Finanz- und Mitarbeiterdaten miteinander zu verknüpfen, um einen besseren Einblick und ein besseres Verständnis für die Belegschaft zu erhalten. Durch die Bereitstellung von betrieblichen Analysen und Planungen in Verbindung mit den Mitarbeitern können Unternehmen besser verstehen, was funktioniert und was verbessert werden muss, so dass sie sofort handeln können, um den Erfolg von Mitarbeitern und Belegschaft besser zu gestalten.

Die übergeordnete Botschaft von SAP über kollektive Unternehmen, die als Communities arbeiten, kam gut an. Basierend auf den Erfahrungen der letzten anderthalb Jahre machte alles, was Klein sagte, Sinn. Es sprach für die anhaltende Notwendigkeit, auf eine kollaborative und intelligente Weise für das größere Wohl zusammenzuarbeiten. Und in diesem Fall ist das größere Wohl jeder innerhalb einer Gemeinschaft: Ihr Unternehmen, andere Unternehmen, mit denen Sie zusammenarbeiten, und Ihre Kunden.

Über den Autor:
Mike Leone ist Senior Analyst bei der Enterprise Strategy Group (ESG), einer Abteilung von TechTarget. Er leitet die ESG-Abdeckung von Datenplattformen, Analytik und KI.

Die Autoren sind für den Inhalt und die Richtigkeit ihrer Beiträge selbst verantwortlich. Die dargelegten Meinungen geben die Ansichten der Autoren wieder.

Fortsetzung des Inhalts unten

Erfahren Sie mehr über Business-Software

ComputerWeekly.de
Close