Victoria - Fotolia

F

SD-WAN vs. traditionelles WAN: Was sind die Unterschiede?

Beim Vergleich von traditionellem WAN und SD-WAN können Netzwerkprofis die vielen Vorteile von SD-WAN erkennen, etwa die zentrale Steuerung und das dynamische Traffic-Management.

Die neue softwaredefinierte WAN-Strategie verbessert die Bereitstellung und Verwaltung eines WANs. Wenn man den Unterschied zwischen traditionellem WAN und SD-WAN betrachtet, spielen mehrere Schlüsselkomponenten eine Rolle.

Jede dieser Netzwerkimplementierungen ist auf eine Art von Verbindung angewiesen ist. Das kann MPLS, Breitband, Ethernet oder Mobilfunk sein. Beide benötigen auch eine Art Routing-Endpunkt-Hardware an Quelle und Ziel der Verbindung. Es sind allerdings auch signifikante Unterschiede offensichtlich.

SD-WANs verfügen beispielsweise über ein Software-Overlay für die Bereitstellung und Verwaltung von Verbindungen. Diese Software enthält alle Verbindungsinformationen, Sicherheitsinformationen und Netzwerkinformationen. Bei herkömmlichen WANs werden diese Informationen typischerweise direkt über Befehlszeilen in das Gerät programmiert, anstatt sie über Software zu verwalten.

Darüber hinaus verfügt das SD-WAN in der Regel über eine zentrale Steuerung, die es ermöglicht, mehrere WAN-Verbindungen gleichzeitig zu verwalten, indem WAN-Richtlinien zentralisiert werden. Diese Funktion erübrigt die Notwendigkeit, jeden Endpunkt einzeln zu programmieren, wenn Änderungen vorgenommen werden.

Der Vergleich von WAN und SD-WAN zeigt die Agilität des Netzwerkmanagements auf

Ein traditionelles WAN ermöglicht Load Balancing und Disaster Recovery durch Carrier-Diversität. Wenn sich die Umgebungssituationen ändern, ist das SD-WAN aber viel agiler als die individuelle Programmierung der traditionellen Geräte und in der Lage, Änderungen in Echtzeit einfacher durchzuführen.

Abbildung 1: In einem Vergleich von traditionellem WAN und SD-WAN ist das Software-Overlay ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal.
Abbildung 1: In einem Vergleich von traditionellem WAN und SD-WAN ist das Software-Overlay ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal.

Sowohl das traditionelle WAN als auch das SD-WAN haben eine physische Verbindung. Aber das SD-WAN hat eine virtualisierte Verbindung, die von der physischen Verbindung abstrahiert wird und sich darüber befindet. Diese virtuelle SD-WAN-Verbindung kann einfach von einem Gerät zum anderen verschoben oder schnell und je nach Bedarf des Unternehmens geändert werden.

Während sowohl ein traditionelles WAN als auch ein SD-WAN den Datenverkehr verwalten können, bietet das SD-WAN eine viel bessere Möglichkeit, den Datenverkehr dynamisch zu steuern. Wenn Anwendungen mehr Bandbreite benötigen, kann das SD-WAN neu zuweisen, um sich dynamisch über eine Reihe von Regeln an die neuen Lasten anzupassen. Bei einem traditionellen WAN würde es typischerweise mehr manuelle Programmierung erfordern, wenn eine Änderung erforderlich ist.

Nächste Schritte

Das richtige Performance-Monitoring für WAN- und SD-WAN

Gratis-eBook: Ratgeber SD-WAN

Gratis-eBook: Managed-SD-WAN stressfrei einsetzen

Erfahren Sie mehr über WAN und Cloud-Networking

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close