.shock - stock.adobe.com

F

Disaster-Recovery-Plan: Wie sinnvoll ist VMware SRM?

VMware Site Recovery Manager bietet eine Reihe von Vorteilen für den Disaster-Recovery-Prozess. Eine der weniger bekannten Rollen von SRM ist der Einsatz als Planungswerkzeug.

Der VMware Site Recovery Manager ist ein Disaster-Recovery-Tool, das entweder vSphere- oder Storage-Level-Replikation verwendet, um virtuelle Maschinen zu einem Wiederherstellungsstandort zu replizieren. Für den Fall, dass ein Fehler auftritt, ist der Site Recovery Manager in der Lage, das Failover von virtuellen Maschinen auf den sekundären Standort zu automatisieren. Auf diese Weise können kritische Workloads trotz des Fehlers weiterhin funktionieren.

Obwohl der Hauptzweck von VMware SRM die Notfallwiederherstellung, also das eigentliche Disaster Recovery ist, kann es auch beim DR-Planungsprozess helfen. Es wird nicht als Planungs-Tool vermarktet, aber SRM-Disaster-Recovery-Funktionen können während der DR-Planung nützlich sein.

Wenn es um den Disaster-Recovery-Planungsprozess geht, ist die nützlichste der Funktionen von SRM die Fähigkeit, Administratoren in die Lage zu versetzen, häufige, unterbrechungsfreie Wiederherstellungstests in Sandbox-Umgebungen durchzuführen.

Das bedeutet, dass ein Unternehmen kein DR-Tool kaufen muss und sich dann fragt, wie es im Katastrophenfall vorgehen wird. Sobald ein Unternehmen SRM Disaster Recovery implementiert und seine Daten an einen Wiederherstellungsstandort repliziert hat, ist es dem Unternehmen möglich, den DR-Prozess nicht nur zu testen, sondern auch zu optimieren.

Beispielsweise könnte ein Unternehmen bei ersten Tests feststellen, dass der DR-Prozess nicht schnell genug abläuft, um die bestehenden Service Level Agreements des Unternehmens einzuhalten. Mit diesen Informationen ausgestattet, kann ein Unternehmen zusätzliche Bandbreite beschaffen, leistungsstärkere Hardware einsetzen oder vielleicht einige logistische Änderungen an seinem Wiederherstellungsplan vornehmen.

Da SRM-Desaster-Recovery-Funktionen es einem Unternehmen ermöglichen, seinen Plan so oft zu testen, wie es will – ohne den Geschäftsbetrieb zu beeinträchtigen – kann die IT-Abteilung die Auswirkungen von Änderungen sofort quantifizieren.

Durch regelmäßige Tests kann ein Unternehmen auch überprüfen, ob es in der Lage ist, eine Wiederherstellung innerhalb einer bestimmten Zeitspanne durchzuführen. Auf diese Weise kann die IT-Abteilung Erwartungen setzen und dem Unternehmen eine realistische Vorstellung davon vermitteln, wie viel oder wie wenig Ausfallzeiten im Falle eines kritischen Fehlers zu erwarten sind.

Nächste Schritte

So können Sie die Recovery-Pläne in VMware Site Recovery Manager verändern

So planen Sie Ihr Disaster Recovery sinnvoll

Mit Predictive Analytics Disaster Recovery besser planen

Erfahren Sie mehr über Storage Management

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close