freshidea - stock.adobe.com

So machen Sie Ihre BC/DR-Strategie zukunftstauglich

COVID-19 hat die Betrachtungsweise von BC/DR vieler Organisationen verändert. Zusammen mit Interesse an Resilienz steht ein pandemiesicherer BC/DR-Plan ganz oben auf der Agenda.

Angesichts der COVID-19-Pandemie haben sich Business-Continuity- und Disaster-Recovery-Planung und -Technologie weiterentwickelt (BC/DR) - ein Trend, der auch nach 2021 anhalten wird.

Nach über einem Jahr der Anpassung an die durch COVID-19 veränderten Geschäftsprozesse sind Business Continuity(BC) und Disaster Recovery (DR) in Unternehmen aller Arten und Größen wichtiger geworden. Darüber hinaus ist Resilienz zu einer Möglichkeit geworden, zahlreiche Disziplinen zum Schutz, zur Datenwiederherstellung und zur Wiederherstellung des Geschäftsbetriebs einzubeziehen.

Eine BC/DR-Strategie und das Programmmanagement sowie die Resilienz werden in diesem Jahr und in den folgenden immer wichtiger für die Arbeitsweise von Unternehmen.

Was hat sich geändert – und was nicht?

Änderungen an Industriestandards, Vorschriften und Produkten spiegeln wider, wie sich BC/DR und verwandte Disziplinen wie Incident Response und Notfallmanagement durch die Coronavirus-Pandemie weiterentwickelt haben.

An den primären BC- und DR-Standards, wie ISO 22301:2019, wurden keine größeren Änderungen im Zusammenhang mit COVID-19 vorgenommen, und es wurde noch kein spezifischer Pandemie-Standard entwickelt. Die ISO aktualisiert ihre Normen alle drei bis fünf Jahre, so dass Änderungen im Zusammenhang mit den Auswirkungen von COVID-19 etwa im nächsten Jahr erfolgen könnten.

Da sie erst vor relativ kurzer Zeit entwickelt oder aktualisiert wurden, bleiben die Standards, die sich auf Komponenten von Business-Continuity-Plänen beziehen, zum Beispiel Business-Impact-Analysen, Schutz der Lieferkette und Cloud-Technologie, auch bei der COVID-19-Pandemie weitgehend unverändert.

Allerdings haben viele BC/DR-Anbieter ihr Portfolio um Dienstleistungen erweitert, beispielsweise die Entwicklung von Pandemieplänen. Einige haben Softwaremodule für den Umgang mit Pandemien hinzugefügt, Schulungs- und Sensibilisierungsprogramme entwickelt, die auf den Erfahrungen mit Pandemien basieren, und bieten Leitfäden zur Vorbereitung auf zukünftige Pandemien an.

Änderungen an einer BC/DR-Strategie und den dazugehörigen Plänen werden für jedes Unternehmen anders aussehen, können aber Folgendes betreffen:

  • Fernarbeitsmodelle
  • wie Mitarbeiter ihre Arbeit verrichten
  • wie Mitarbeiter miteinander interagieren
  • die Organisation der Büroräume
  • wie das Unternehmen die Gesundheit und Sicherheit der Mitarbeiter aufrechterhält;
  • Kundenbedürfnisse
  • wie das Unternehmen mit den Kunden interagiert
  • Lieferketten

Langfristige Auswirkungen der Pandemie

Die Verfügbarkeit von COVID-19-Impfstoffen wird einen positiven Effekt in Bezug auf die aktuelle Pandemie haben. Die Tatsache, dass Viren mutieren können, gibt jedoch Anlass zur Sorge um neue Mutanten. In Anbetracht der Zeit, die für die Entwicklung, Herstellung und Verteilung von Impfstoffen benötigt wird, werden BC/DR und die damit verbundenen Disziplinen in den kommenden Jahren genauso wichtig bleiben, wie sie es während der COVID-19-Pandemie waren.

Die Planung der Wiederherstellung nach einer Pandemie - traditionell als separate Disziplin betrachtet - ist jetzt wahrscheinlich Teil der aktuellen BC/DR-Strategien. Die Erfahrungen aus COVID-19 haben gezeigt, dass die Pandemievorbereitung in der IT mehrere Aktivitäten umfasst, darunter auch die oben aufgeführten potenziellen Änderungen.

Die Erfahrungen mit Remote-Arbeitsmodellen werden wahrscheinlich die Unternehmensrichtlinien und -verfahren verändern. Verbesserte Methoden zum Schutz der Mitarbeitergesundheit und -produktivität, zur Verwaltung von Lieferketten, zur Verbesserung der Kundenerfahrung und zum Betrieb sind ein Muss. Die Endziele für das Unternehmen werden sein, den Umsatz zu steigern und Verluste zu minimieren, den Ruf und die Wettbewerbsposition zu schützen sowie Kunden anzuziehen und zu binden.

Resilienz vs. BC/DR

Resilienz ist eine Disziplin, die vor etwa 20 Jahren entstanden ist. Sie bezeichnet die Fähigkeit einer Organisation, auf ein störendes Ereignis zu reagieren und ihre Geschäftsprozesse entsprechend anzupassen. Resilienz erfordert die notwendigen Ressourcen und das Engagement der Mitarbeiter, um sich schnell zu erholen und den Geschäftsbetrieb wieder aufzunehmen.

Manche betrachten Resilienz als einen Oberbegriff für alle Disziplinen, die mit der Wiederherstellung von Geschäftsprozessen zu tun haben. Andere sehen Resilienz als Endpunkt oder als Ergebnis der ordnungsgemäßen Ausführung von BC/DR und anderen Praktiken an. Ohne eine BC/DR-Strategie wird es keine Resilienz geben.

Aber es bleiben Fragen offen. Wird Resilienz das neue BC/DR sein? Wird BC/DR eine Teildisziplin innerhalb von Resilienz sein? Werden neu entstehende Formen von Resilienz BC/DR und verwandte Disziplinen ersetzen? Die kommenden Jahre werden zeigen, wie sich diese Ansichten auswirken und ob sich Resilienz als echtes Unternehmensmandat herauskristallisiert.

Vorausschauend sein

Um eine BC/DR-Strategie für das Jahr 2021 und darüber hinaus vorzubereiten, sollten Sie die oben genannten Vorgehensweisen und Überlegungen berücksichtigen. Behalten Sie die traditionellen BC/DR-Aktivitäten bei, zu Beispiel Übungen, Schulungen und Awareness-Programme, regelmäßige Überprüfungen und Audits sowie regelmäßige Besprechungen mit dem Senior Management. Wenn die aktuelle Pandemie anhält - und hoffentlich im Jahr 2021 zurückgeht -, sollten praktischerweise die Häufigkeit der oben genannten Aktivitäten erhöht und die Pläne aktualisiert worden sein, um die Lektionen, die Erfahrungen aus dem Jahr 2020 zu berücksichtigen.

Fortsetzung des Inhalts unten

Erfahren Sie mehr über Backup-Lösungen und Tools

ComputerWeekly.de
Close