Gorodenkoff - stock.adobe.com

Fünf wichtige Grundsätze für Multi Cloud Disaster Recovery

Ein Multi-Cloud-DR-Plan sieht für jedes Unternehmen anders aus. Es gibt jedoch fünf universelle Prinzipien, die auf die meisten Multi-Cloud-Strategien angewendet werden können.

Wenn die Dienste eines Cloud-Providers plötzlich nicht mehr verfügbar sind, können die Auswirkungen auf das Unternehmen schwerwiegend sein. Neben Produktivitätseinbußen können Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner frustriert und wütend werden, wenn der Auftrag nicht schnell wiederhergestellt wird. Je länger der Ausfall andauert, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Unternehmen einen erheblichen Umsatzverlust erleidet, ganz zu schweigen von großen und vielleicht sogar langfristigen Schäden an seinem Ruf.

Durch die Erstellung eines zuverlässigen Multi-Cloud-DR-Plans (Disaster Recovery) können diese Probleme leichter vermieden werden. Eine gut durchdachte Strategie hilft, wichtige Geschäftsabläufe aufrechtzuerhalten, auch wenn der meist zuverlässiger Cloud-Partner einen Störfall erlebt. Wenn Firmen beginnen, eine Multi-Cloud-Strategie zu entwickeln, sollten sie diese fünf Kernpunkte berücksichtigen.

1. Der Standort ist wichtig

Wenn der Cloud-Provider Anwendungen und Daten an einem einzigen Ort speichert, ist es an der Zeit, nach einem Partner zu suchen, der einen breiteren und flexibleren Multi-Cloud-Footprint liefern kann. Die Anwendung eines Multi-Cloud-Disaster-Recovery-Ansatzes macht Ihre Assets zugänglicher und schützt sie besser vor versehentlichem Löschen.

Wenn die Dienste eines Cloud-Providers plötzlich nicht mehr verfügbar sind, können die Auswirkungen auf das Unternehmen schwerwiegend sein.

Die sicherste Strategie ist es, mehrere Clouds innerhalb eines Landes zu verwenden, die sich jedoch in verschiedenen geografischen Regionen befinden. Der Datentransfer über internationale Grenzen hinweg ist in der Regel keine gute Idee, da er unnötige rechtliche und regulatorische Einschränkungen und Komplikationen mit sich bringt.

2. Sicherheit in Zahlen

Für maximalen Schutz sollten mindestens zwei verschiedene Cloud-Anbieter in einer Multi-Cloud-Disaster-Recovery-Strategie involviert sein. Viele Provider betreiben separate regionale Cloud-Infrastrukturen, aber wenn eine Infrastruktur ausfällt, können die anderen Infrastrukturen des Unternehmens überlastet werden, so dass sie unbrauchbar werden.

Andererseits sind die Chancen, dass zwei Anbieter gleichzeitig ins Stocken geraten, auch wenn sie ihren Sitz im selben Land haben, relativ gering.

3. Testen

Wie bei jeder neuen Initiative ist es ratsam, einen Multi-Cloud-Disaster-Recovery-Plan mit einem kleinen, begrenzten Testprojekt zu beginnen. Viele Unternehmen starten ihre Strategie, indem sie eine ausgewählte Anzahl von Datensätzen in einem nicht wesentlichen Bereich replizieren und dabei zwei oder mehr Cloud-Anbieter verwenden.

Bereits 2016 nutzen 82 Prozent der befragten Anwender einer Studie eine Multi-Cloud-Strategie
Abbildung 1: Bereits 2016 nutzen 82 Prozent der befragten Anwender einer Studie eine Multi-Cloud-Strategie.

Der nächste Schritt wäre die Analyse der Ergebnisse und, wenn das Ergebnis es rechtfertigt, der Übergang zu immer kritischeren Assets.

4. Verwenden Sie die richtigen Werkzeuge

Mit den richtigen Tools in der Hand kann die Replikation über mehrere Cloud-Anbieter hinweg genauso einfach sein wie die Bereitstellung von überregionalen Funktionen. Services wie CloudEndure können helfen, den Prozess zu automatisieren. Und DR- und Live-Migrationsprodukte wie CloudEndure und UnitedLayer können Workloads in verschiedene Clouds replizieren und Multi-Cloud-Migrationen automatisieren.

5. Regelmäßige Übungen durchführen

Cloud-Technologien und Anbieteranforderungen entwickeln sich ständig weiter, so dass es eine bewährte Vorgehensweise ist, regelmäßig Übungen rund um den Multi-Cloud-Disaster-Recovery-Plan durchzuführen, um einen reibungslosen und schnellen Failover zu gewährleisten. Auf diese Weise können Firmen lernen, wie jede Funktion im Katastrophenfall funktioniert.

Während das Testen typischerweise einzelne Komponenten eines Plans zum Ziel hat und analysiert, durchläuft eine solche Übung die Strategie von Anfang bis Ende. Ähnlich wie bei einer Tabletop-Übung simulieren DR-Trainings genauer, wie ein Plan nach einer Katastrophe verwendet wird. Wenn die Ergebnisse nicht zufriedenstellend sind, arbeiten Sie mit Ihrem(n) Cloud-Anbieter(n) zusammen, um Probleme zu beheben.

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Nächste Schritte

Multi-Cloud-Strategien richtig umsetzen

Data Protection in Multi-Cloud-Umgebungen

Vorteile Multi-Cloud-basierter Disaster-Recovery-Pläne

Artikel wurde zuletzt im Dezember 2018 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Cloud Storage

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close