Getty Images/iStockphoto

Die Vorteile des Outsourcings von Risikomanagementprozessen

Statt Risikomanagement und Risikominderung innerhalb des Unternehmens zu übernehmen, bringt die Auslagerung dieser wichtigen Prozesse an Drittanbieter erhebliche Vorteile mit sich.

Es gibt zahlreiche Vorteile bei der Auslagerung von Risikominderung und -management an Dritte. Obwohl es einen gewissen Komfort bei der internen Handhabung dieser kritischen Prozesse gibt, überwiegen diese zusätzlichen Kontrollmöglichkeiten oft nicht, was Sie gewinnen können, wenn Sie diese an engagierte Experten weitergeben.

Ein solcher Vorteil besteht darin, dass die Risikominderung bei der Auslagerung wahrscheinlich mehr Aufmerksamkeit erhält als bei der internen Bearbeitung. Schließlich ist die Risikominderung das Kerngeschäft des Outsourcing-Unternehmens oder zumindest eines seiner primären Dienstleistungsangebote. Andererseits ist für die meisten Unternehmen die Risikobewertung und -minderung nur eine Aufgabe, die sie erfüllen müssen, um den nachhaltigen Erfolg ihres IT-Betriebs sicherzustellen.

Unter der Annahme, dass Risikominderungs- und Managementdienstleistungen die Kerngeschäftsfunktion des Anbieters sind, bedeutet dies, dass der Anbieter Mitarbeiter hat, die sich ausschließlich der Erledigung dieser Aufgaben widmen. Während es wahr ist, dass ein Unternehmen sein eigenes Risikomanagementpersonal einstellen könnte, ist Outsourcing wahrscheinlich die kostengünstigere Option, da der Anbieter die Personalkosten auf seinen Kundenstamm verteilt, anstatt dass ein Unternehmen die vollen Kosten für zusätzliches Personal übernimmt.

Ein solcher Vorteil besteht darin, dass die Risikominderung bei der Auslagerung wahrscheinlich mehr Aufmerksamkeit erhält als bei der internen Bearbeitung.

So attraktiv die potenziellen Kosteneinsparungen auch sein mögen, ein noch größerer Vorteil beim Outsourcing des IT-Risikomanagements besteht darin, dass der Anbieter über Erfahrung und Fachwissen verfügt, die weit über das hinausgehen, was Sie realistischerweise intern erwarten würden. Die meisten Risikomanagement-Provider haben starre Prozesse entwickelt, die auf ihrer Erfahrung und den Best Practices der Branche basieren. Diese Prozesse tragen dazu bei, dass alle bekannten Risiken berücksichtigt werden. Umgekehrt kann ein Do-It-Yourself-Ansatz zur Risikominderung und -steuerung dazu führen, dass bestimmte Themen übersehen werden, nur weil die Mitarbeiter des Unternehmens von einem bestimmten Risiko nichts wissen.

Während der primäre Nutzen für das Risikominderungs- und -management-Outsourcing darin bestehen kann, dass Ihr Unternehmen Risiken umfassender angeht, gibt es andere potenzielle Vorteile. Beispielsweise können einige Versicherungsgesellschaften Unternehmen, die einen professionellen Risikomanagement-Service in Anspruch nehmen, vergünstigte Prämien anbieten. Ebenso kann das Outsourcing des Risikomanagements einem Unternehmen den Umgang mit einem Compliance-Audit erheblich erleichtern. Tatsächlich strukturiert ein guter Risikomanagement-Provider seinen Ansatz für das Management und die Minderung von Risiken auf der Grundlage der Compliance-Anforderungen eines Unternehmens.

 

Nächste Schritte

Das sollten Sie über die Risikoanalyse gemäß der DSGVO wissen

Für die Risikobewertung die internen Team einbeziehen

Risikoevaluierungen durch Cloud Computing optimieren

Erfahren Sie mehr über Data-Center-Betrieb

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close