canjoena - stock.adobe.com

Windows Admin Center: IIS-Webserver im Browser konfigurieren

Microsoft stellt eine Erweiterung für das Windows Admin Center zur Verfügung, mit dem der Webserver IIS (Internet Information Services) verwaltet werden kann.

Microsoft erweitert die Funktionen des Windows Admin Center mit jeder neuen Version. Zusätzlich werden neue Verwaltungsmöglichkeiten integriert, die sich über Erweiterungen im Windows Admin Center einbinden lassen.

Ein aktuelles Beispiel dafür ist die Verwaltung der Internet Information Services (IIS), also dem Webserver von Windows-Servern.

IIS per Erweiterung verwalten

Microsoft bietet die meisten Verwaltungs-Tools, die zusätzlich in das Windows Admin Center (WAC) integriert werden, als Erweiterung an. Das hat den Vorteil, dass das Gateway für das Windows Admin Center sehr flexibel und schlank betrieben werden kann.

Nur dann, wenn eine bestimmte Funktion mit dem Windows Admin Center verwaltet werden soll, zum Beispiel der IIS, kann die Funktion als Erweiterung sehr einfach integriert werden. Dazu kommt, dass Erweiterungen ständig aktualisiert werden, und dadurch neue Funktionen erhalten, ohne die komplette WAC-Installation aktualisieren zu müssen.

Ab der Version 1909 des Windows Admin Centers können Webserver verwaltet werden, indem die Erweiterung zur Verwaltung des IIS installiert wird. Der Funktionsumfang der Erweiterung ist beträchtlich, allerdings müssen sich Administratoren bei der Verwaltung umgewöhnen, da viele Befehle und Funktionen eine andere Bezeichnung haben als im betagten IIS-Manager, der noch immer als Managementkonsole (mmc.exe) zur Verfügung gestellt wird.

Abbildung 1: Microsoft stellt für das Windows Admin Center eine Erweiterung zur Verwaltung mit dem IIS zur Verfügung.
Abbildung 1: Microsoft stellt für das Windows Admin Center eine Erweiterung zur Verwaltung mit dem IIS zur Verfügung.

IIS-Manager im Windows Admin Center installieren

Um den IIS auf einem Windows-Server mit dem Windows Admin Center zu verwalten, wird also eine Installation des Windows-Admin-Center-Gateways ab Version 1909 benötigt. Nach der Verbindung mit dem Gateway muss die Erweiterung msft.is.is-management in den Einstellungen des Windows Admin Centers bei Erweiterungen\Verfügbare Erweiterungen installiert werden.

Sobald die Erweiterung im Gateway installiert ist, kann der IIS auf Servern verwaltet werden, wenn die IIS-Rolle installiert ist. Wie die meisten Serverrollen im Windows Admin Center wird auch die IIS-Verwaltung nur dann angezeigt, wenn auf dem Server auch die Internet Information Services (IIS) installiert sind. Die Installation wird im Browser angezeigt.

Bei der Erweiterung zur Verwaltung des IIS handelt es sich derzeit um eine Preview-Version. Diese wird von Microsoft regelmäßig aktualisiert. Erscheint eine neue Version zeigt das Windows Admin Center das an. Die Aktualisierung erfolgt direkt über das Windows Admin Center. Auch wenn eine neue Version zur Verfügung steht, wird das im Windows Admin Center angezeigt.

Erfolgt eine Verbindung zu einem Server, auf dem IIS installiert ist, erscheint im unteren Bereich bei Erweiterungen der Menüpunkt IIS. Hierüber lassen sich die Einstellungen der Serverrollen vornehmen. Bei der ersten Verbindung erscheint eine Meldung, dass die IIS-Erweiterungen auf dem Server mit dem Windows Admin Center installiert werden müssen.

Die Erweiterungen können entweder über das Internet direkt im Windows Admin Center installiert werden, oder der Download der notwendigen Dateien erfolgt über GitHub. In diesem Fall lassen sich die Dateien manuell installieren, oder über das Windows Admin Center durch die Installation über die Netzwerkfreigabe. Sobald die Installation erfolgt ist, wird mit dem IIS eine Verbindung hergestellt. Ab diesem Moment kann der IIS auf dem Server mit dem Windows Admin Center verwaltet werden.

Abbildung 2: Über das Windows Admin Center lässt sich eine Webseite auswählen und eine Verbindung aufbauen.
Abbildung 2: Über das Windows Admin Center lässt sich eine Webseite auswählen und eine Verbindung aufbauen.

Sobald eine Verbindung zur Webseite aufgebaut wurde, die mit der Erweiterung verwaltet werden soll, lassen sich die verschiedenen Bereiche des IIS verwalten. Über das Windows Admin Center können auch Webseiten neu angelegt werden.

Die Verwaltung ist etwas gewöhnungsbedürftig, da Microsoft die Struktur und Bezeichnungen der einzelnen Verwaltungspunkte nicht konform gehalten hat und meistens noch mit englischen Begriffen gearbeitet wird.

Wer im Netzwerk mit dem IIS arbeitet, sollte sich die Möglichkeiten ansehen, vor allem wenn ohnehin auch das Windows Admin Center zur Verwaltung genutzt wird.

Abbildung 3: Per Windows Admin Center lassen sich wichtige Funktionen der Verwaltung des IIS abbilden, auch das Anlegen von Webseiten oder Neustart des Servers.
Abbildung 3: Per Windows Admin Center lassen sich wichtige Funktionen der Verwaltung des IIS abbilden, auch das Anlegen von Webseiten oder Neustart des Servers.

Über die einzelnen Menüpunkte zur Verwaltung des IIS lassen sich auch Aufgaben wie das Neustarten des Webservers durchführen oder das Verwalten und neue Anlegen von Anwendungspools. Auch das Anlegen von neuen Webseiten ist problemlos möglich, genauso wie die Konfiguration von Bindungen und Porteinstellungen der Webseite.

Generell lassen sich fast alle Einstellungen vornehmen, die auch über die herkömmlichen Verwaltungs-Tools verfügbar sind.

Zusammen mit den anderen Funktionen im Windows Admin Center, zum Beispiel den integrierten Datei-Explorer und die lokalen PowerShell-Sitzungen, oder die Einstellungsmöglichkeiten der Firewall, bietet die IIS-Erweiterung alle Funktionen, die notwendig sind, um einen Webserver mit dem Windows Admin Center zu verwalten.

Auch lokale Benutzer und Gruppen lassen sich mit dem Windows Admin Center verwalten, das gilt eingeschränkt auch für die Verwaltung von Benutzern im Active Directory.

Nächste Schritte

SSL für IIS-Websites mit der PowerShell konfigurieren

Windows Admin Center: Virtuelle Maschinen verwalten

Mit dem Windows Admin Center die Security von Servern steuern

Erfahren Sie mehr über Serverbetriebssysteme

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close