Tierney - stock.adobe.com

Die Funktionen von Wi-Fi 6 Wave 1 und Wave 2

Informieren Sie sich über die Funktionen der ersten Welle von Wi-Fi 6 Geräten, einschließlich OFDMA und Target Wake Time. Erfahren Sie, welche Funktionen Wave 2 bieten wird.

Die Einführung von Wi-Fi 6 umfasst zwei Wellen von Funktionen und setzt damit das zweistufige Release-Konzept von Wi-Fi 5 alias IEEE 802.11ac fort. Die Feature Rollouts erfolgen schrittweise, so dass die IT-Teams erkennen müssen, welche spezifischen Funktionen ihre Geräte unterstützen. Die obligatorischen Funktionen für jede Wi-Fi-6-Welle sind jedoch nicht so klar, wie man es erwarten könnte.

Natürlich könnten Sie den Hersteller fragen, welche Wi-Fi 6-Funktionen Ihr Gerät unterstützt: Nur Wave 1 oder auch schon Wave 2? Leider ist es nicht so einfach. Jede Welle, auch als Release bezeichnet, hat sowohl obligatorische als auch optionale Elemente. Daher ist ein bloßer Hinweis auf Wave 1 oder Wave 2 wenig hilfreich.

Zur weiteren Verwirrung trägt auch die Wi-Fi Alliance bei: Die Organisation, die Wi-Fi-Produkte zertifiziert, weigert sich, festzustellen, welche Funktionen in die obligatorischen oder optionalen Kategorien fallen. Laut Wi-Fi Alliance werden diese Informationen nur den Mitgliedsorganisationen zur Verfügung gestellt, aber nicht direkt denjenigen, die die Wi-Fi-Produkte kaufen. Darüber hinaus bezieht sich die Wi-Fi Alliance in ihrer offiziellen Zertifizierung nicht auf Wave 1 oder Wave 2.

Wi-Fi 6 Wave 1

Im September 2019 gab die Wi-Fi Alliance die Zertifizierung von Wi-Fi 6 bekannt. Mit dieser Version wurde eine Reihe von Funktionen eingeführt, um die Kapazität zu erhöhen, die Leistung in dichten Umgebungen deutlich zu verbessern und die Effizienz der Batterien oder Akkus in den Endgeräten zu erhöhen.

Obligatorische Merkmale. Das grundlegende Technologie-Upgrade in Wi-Fi 6 ist die Verwendung der OFDMA-Technologie (Orthogonalen Frequency Division Multiple Access), die einen einzelnen Access-Point-Kanal in kleinere Einheiten unterteilt, damit sich der Access Point (AP) mit mehreren Clients gleichzeitig verbinden kann. OFDMA (sowohl für den Uplink- als auch für den Downlink-Verkehr) ist nach Angaben von Mitgliedern der Wi-Fi Alliance die zentrale Pflichtfunktion für Wave-1-Geräte.

Downlink Multiuser Multiple Input, Multiple Output (MU-MIMO) ist obligatorisch für APs, die vier oder mehr räumliche Streams unterstützen. MU-MIMO ermöglicht es einem AP, Datenströme gleichzeitig an mehrere Geräte zu senden.

Ein weiteres Feature ist Target Wake Time (TWT), das APs die Möglichkeit gibt, WLAN-Clients für einen gewissen Zeitraum schlafen zu lassen. TWT ist für APs obligatorisch, für Clients jedoch nur optional.

Abbildung 1: Ein wichtiges Merkmal von Wi-Fi 6 ist MU-MIMO, mit dem APs Datenströme an mehrere Clients gleichzeitig senden können.
Abbildung 1: Ein wichtiges Merkmal von Wi-Fi 6 ist MU-MIMO, mit dem APs Datenströme an mehrere Clients gleichzeitig senden können.

Optionale Funktionen. Abgerundet wird die Liste der optionalen Wi-Fi-6-Funktionen für Wave 1 durch 8x8-Streams und 1024-QAM (Quadratur-Amplituden-Modulation) sowie 256-QAM. Diese Modulationstechniken erhöhen den Durchsatz in sauberen, weitgehend störungsarmen Umgebungen.

Wi-Fi 6 Wave 2

Obwohl Wave 2 derzeit noch nicht fertiggestellt ist, kann man davon ausgehen, dass sie weitere Funktionen und Fähigkeiten beinhaltet.

Erwartete Eigenschaften. Wave 2 wird wahrscheinlich auch Uplink-MU-MIMO-Funktionen beinhalten, da Wave 1 Downlink-MU-MIMO für bestimmte APs anbietet. Wave 2 sollte auch die räumliche Wiederverwendung (Spatial Reuse) unter Verwendung des Basic Service Sets Coloring (BSS Coloring) beinhalten, um die Leistung in einer dichten AP-Umgebung zu verbessern. Während die für die BSS-Färbung erforderliche Rahmenstruktur in Wave 1 definiert wurde, wird die volle Funktionalität erst mit dem Erscheinen der Wave-2-Produkte verfügbar sein.

Wi-Fi 6 ist bereits Realität. Die Wi-Fi Alliance hat bereits mehr als 100 Produkte zertifiziert, vor allem Smartphones. Telefonhersteller sind an der TWT-Funktion von Wi-Fi 6 interessiert, da sie die Akku-Leistung erheblich verbessern wird. Hier finden Sie mit Wi-Fi-6-zertifizierten WLAN-Routern.

Da nur wenige Wi-Fi-6-Funktionen als obligatorisch gelten, bedeutet dies eine zusätzliche Belastung für potenzielle Kunden während des Produktbeschaffungszyklus.

Kunden müssen sich daher mit den spezifischen technischen Möglichkeiten von Wi-Fi 6 vertraut machen, die für ihre Umgebung wichtig sind. Es bleibt zu hoffen, dass einige große Wi-Fi-Kunden Druck auf die Anbieter ausüben können, mehr Transparenz darüber zu schaffen, was wirklich Wi-Fi-6-Produkte der Wave 1 und Wave 2 sind.

Erfahren Sie mehr über WLAN und Mobilfunk

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close