bluebay2014 - stock.adobe.com

Riverbed Accelerator für Office 365 und SaaS

Riverbed erweitert sein Angebot um Cloud-basierte Lösungen zur Anwendungsbeschleunigung und Performancesteigerung von Microsoft Office 365, Teams Dynamics CRM und Stream.

Der Riverbed Accelerator for O365 ist ein End-to-End-Cloud-Service und soll die Performance von Microsoft Office 365 optimieren. Die Cloud-basierte Lösung kommt dabei laut Riverbed ohne zusätzliche Hardware aus. Das Angebot beschleunigt neben den Office-Webanwendungen auch Zugriffe auf SharePoint und OneDrive.

Auch der Riverbed SaaS Accelerator ist ein Cloud-basierter Service, der aber nicht nur den Zugriff Office-365-Anwendungen schneller machen soll . In der Version 1.2 werden nun auch Microsoft Teams und Microsoft Stream sowie Microsoft Dynamics CRM unterstützt. Das Produkt lässt sich laut Riverbed mit jedem Typ von Netzwerkverbindung einsetzen, beispielsweise MPLS, Internet, Azure ExpressRoute und SD-WAN. Der SaaS Accelerator soll bei Microsoft Office 365, SharePoint, Exchange, Salesforce, ServiceNow, Box und Veeva eine bis zu zehnfache Beschleunigung erreichen und die Latenz reduzieren. Außerdem sei zur Steigerung der Netzwerkeffizienz eine Datenreduzierung von bis zu 99 Prozent bei der globalen Dateifreigabe mit Microsoft-Anwendungen wie SharePoint und OneDrive möglich.

Preise und Verfügbarkeit

Der Accelerator for O365 ist bereits im Angebot, der SaaS-Accelerator soll ab dem dritten Quartal 2020 verfügbar sein. Preise für den Accelerator for O365 und den SaaS Accelerator nannte Riverbed auf Nachfrage nicht, lediglich den Hinweis, dass „Preise je nach Umfang variieren und auch je nachdem, welche Apps beschleunigt werden sollen. Riverbed Accelerator for O365 und der SaaS Accelerator werden durch eine Per User License abgerechnet.“

Fortsetzung des Inhalts unten

Erfahren Sie mehr über Netzwerk- und Anwendungs-Performance

ComputerWeekly.de

Close