Rawpixel - Fotolia

Cisco: Webex erweitert und SecureX weltweit verfügbar

Cisco erweitert sein Collaboration-Angebot Webex um neue Funktionen und mehr Sicherheit. Die Cloud-Sicherheitsplattform SecureX soll ab Ende Juni 2020 weltweit verfügbar sein.

Anlässlich seines virtuellen Veranstaltung Cisco Live hat Cisco die weltweite Verfügbarkeit seiner Sicherheitsplattform SecureX für den 30. Juni 2020 angekündigt.

SecureX wurde bereits im Februar 2020 zur RSA Conference vorgestellt, das SecureX-Framework erstmals auf der RSA-Konferenz 2011. Die Cloud-basierte SecureX-Plattform soll mit allen Cisco-Sicherheitsprodukten verfügbar sein. Cisco will damit das Sicherheitsmanagement seiner Kunden vereinfachen. SecureX nutzt KI und Machine Learning, um Sicherheitsmeldungen zu korrelieren und unter einer Oberfläche darzustellen. So sollen sich Bedrohungen wesentlich schneller identifizieren und abwehren lassen. Die Anwender können außerdem Workflows über Produkte von Cisco Security und Drittanbietern hinweg automatisieren.

„Mit SecureX wollen wir die Art und Weise verändern, wie unseren Kunden Security bereitstellen, indem wir sie einfach und automatisiert gestalten“, sagt Gee Rittenhouse, SVP und GM der Security Business Group von Cisco. „In dieser dynamischen Welt brauchen die Kunden eine Security-Plattform, die Mitarbeiter überall dort schützt, wo sie gerade tätig sind, und den Herausforderungen von heute und morgen gewachsen ist.“

Der Hersteller erweitert außerdem seine Collaboration-Plattform Webex. Verbesserte Data-Loss-Prevention- und Data-Retention-Tools sollen dabei helfen, aufgezeichnete und transkribierte Inhalte besser zu schützen. Das Unternehmen hat auch die Analysemöglichkeiten mit dem Webex Control Hub erweitert, sodass die Nutzung der Sitzungsräume überwacht werden kann, um einfacher freie Ressourcen zu finden. Cisco hat außerdem die AES-256-Verschlüsselung um den GCM-Modus ergänzt.

Fortsetzung des Inhalts unten

Erfahren Sie mehr über Netzwerksicherheit

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close