S - Definitionen

  • S

    Schwachstellenanalyse

    Mithilfe der Schwachstellenanalyse lassen sich potenzielle Angriffsziele im Netzwerk identifizieren und Gegenmaßnahmen definieren.

  • Screened Subnet (sicherheitsüberwachtes Subnetz; Triple-homed Firewall)

    Bei einem Screened Subnet gibt es drei Netzwerkbereiche: Öffentlich, DMZ und Intranet. So ist das interne Netzwerk sicherer vor externen Angriffen.

  • SCSI Express (SCSIe)

    SCSI Express (SCSIe) ist ein Industriestandard für ein Storage Interface.

  • SCSI-Controller

    Ein SCSI-Controller (Host Bus Adapter – HBA) ist eine Karte oder ein Chip, durch die ein SCSI-Speichergerät mit dem Betriebssystem kommuniziert.

  • SCTP (Stream Control Transmission Protocol)

    SCTP (Stream Control Transmission Protocol) überträgt Daten mithilfe von Multistreaming. Wie TCP garantiert das Protokoll eine erfolgreiche Übertragung von Daten.

  • SD-WAN (Software-defined WAN)

    Ein sehr gutes Beispiel für effizientes SDN (Software-defined Networking) ist das SD-WAN (Software-defined Wide Area Networking).

  • SDH (Synchrone Digitale Hierarchie)

    SDH ist das Akronym für Synchrone Digitale Hierarchie. Die standardisierte Technologie wird für das synchrone Übertragen für Daten über optische Medien verwendet.

  • SDLC (Synchronous Data Link Control)

    Was Layer 2 im OSI-Modell für Netzwerkkommunikation ist, ist im Mainframe-Bereich das von IBM entwickelte Datenübertragungs-Protokoll SDLC.

  • SDN-Controller (Software-defined Networking Controller)

    SDN-Controller sind Applikationen, die den Datenfluss in SDN (Software-Defined Networking) kontrollieren. Sie basieren auf Protokollen wie OpenFlow.

  • Second-Level Address Translation (SLAT)

    SLAT dient der Reduzierung des Hypervisor-Overheads. Hierzu wird ein in Echtzeit aktualisierter Cache der Speicheradressen vorgehalten.

  • Secret-Key-Algorithmus

    Verwendet man den gleichen Geheimschlüssel zu Verschlüsselung und Entschlüsselung von Daten, nennt man das auch einen symmetrischen Algorithmus.

  • Secure Digital Card (SD-Karte)

    Eine Secure Digital Card ist ein kleiner Flash-Speicher, der in transportablen Geräten wie Kameras oder Navigationssystemen zum Einsatz kommt.

  • Secure Multi-Purpose Internet Mail Extensions (S/MIME)

    Secure Multi-Purpose Internet Mail Extensions (S/MIME) ist ein Verfahren für den sicheren Versand von E-Mails, indem es sie in einen Container packt.

  • Secure Shell (SSH)

    SSH ist der Standard für verschlüsselten Zugriff auf entfernte Systeme. Die Technik schützt die Verbindung zwischen Client und Server.

  • Secure Sockets Layer (SSL)

    Das Protokoll Secure Sockets Layer (SSL) dient zur sicheren Übertragung von Daten über das Internet und ist beispielsweise in die Web-Browser von Microsoft integriert.

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close