REDPIXEL - stock.adobe.com

Node.js und .NET Core: Vor- und Nachteile beider Frameworks

Node.js und.NET Core bieten jeweils Vor- und Nachteile für die Entwicklung von Web- und mobilen Apps. Die Entscheidung für eines der Frameworks hängt von drei Punkten ab.

Node.js und .NET Core sind zwei populäre Open-Source-Entwicklungsumgebungen. Sie punkten beim Programmieren mit Leistung, Parallelität und Skalierbarkeit. Jede Plattform hat ihre Stärken und Schwächen. Für viele Entwickler hängt die Entscheidung über Node.js oder .NET Core jedoch von den Anforderungen eines Projekts ab.

So gehen viele Entwickler zum Beispiel davon aus, dass Node.js aufgrund seines Ursprungs als offenes System vielfältiger ist und mehr Tools bereitstellt. .NET Core hingegen wird mit allen Vorurteilen über Microsoft assoziiert und deshalb als eingeschränkter wahrgenommen. Allerdings bietet .NET Core die Vorteile eines gut etablierten, ausgereiften Ökosystems und ein besseres CPU-Processing sowie eine bessere IDE-Unterstützung als Node.js.

Für die Erstellung von Websites und mobilen Anwendungen verfügen beide – Node.js und .NET Core – über eine beeindruckende Anzahl von Programmierfunktionen. Natürlich haben die zwei Frameworks auch eine entsprechende Lernkurve. Aber jedes Toolset bietet entscheidende Vorteile, um die Geschwindigkeit, Leistung und Skalierbarkeit zu erreichen, die von verteilten Workloads gefordert werden. Am besten vergleichen Sie Node.js mit .NET Core und wägen die Vor- und Nachteile für Entwickler in Ihrer Organisation ab. Die folgenden Analysen unterstützen dabei.

Grundlagen Node.js

Node.js wurde bereits 2009 eingeführt und für Linux und Apple macOS als skalierbare Alternative zum Apache HTTP Server entwickelt. Eine native Windows-Version wurde 2011 veröffentlicht. Da Node.js auf JavaScript basiert, können Entwickler damit Frontends und Backends schreiben. Entwickler können aber auch jede beliebige Sprache verwenden, die mit JavaScript kompiliert wird – zum Beispiel Scala, ClojureScript und CoffeeScript.

Node.js stellt vordefinierten Code in Form von Modulen zur Verfügung, der in Paketen bereitgestellt wird. Diese Module funktionieren wie JavaScript-Bibliotheken und ermöglichen eine schnelle und effiziente Programmierung. Das Node.js-Repository NPM enthält fast eine halbe Million Pakete. Ein automatischer Mechanismus zum Sperren von Dateien in NPM vereinfacht und sichert neue Abhängigkeiten innerhalb von Projekten.

Grundlagen .NET Core

Im Gegensatz zu Node.js basiert .NET Core auf der objektorientierten Programmiersprache C#. Das plattformübergreifende Microsoft-Framework ist Cloud-freundlich und wird für .NET-Projekte verwendet. Entwickler haben die Möglichkeit, mit dem gesamten .NET-Framework verschiedene Sprachen zu verwenden, einschließlich VB.NET, C++ und F#.

Das .NET-Angebot umfasst Klassenbibliotheken mit bereits geschriebenem Code. Die Bibliotheken unterstützen sowohl einfache als auch komplexe Datenstrukturen. .NET Core verfügt über spezielle Bibliotheken für Sicherheit, Verschlüsselung und Datenbankzugriff. Zudem gibt es große, vordefinierte Klassenbibliotheken für Dinge wie Grafik-Rendering, Datenbankinteraktionen und XML-Manipulationen.

.NET Core verwendet für die Versionsverfolgung und Aktualisierung in DLLs (Dynamic Link Libraries) NuGet als Paketmanagement-Tool. Mit NuGet können Programmierer mehrere Versionen einer DLL speichern und diese Pakete dann nach Bedarf anwenden. NuGet kümmert sich bei der Installation auch um Abhängigkeiten und Versionskonflikte, wodurch das Suchen, Installieren, Aktualisieren und Deinstallieren von Paketen für Anwendungen vereinfacht wird.

Eine wichtige .NET-Komponente ist die Microsoft Visual Studio IDE. Sie vereinfacht die Entwicklung durch die Integration von Build-, Debugging- und Publishing-Prozessen auf mehreren Plattformen und Geräten. Visual Studio ist eine einzelne IDE für alle .NET-Anwendungen.

Asynchrone Prozesse in Node.js im Vergleich zu .NET Core

Asynchrone Prozesse ermöglichen es Programmen, mehrere Prozesse auf einmal zu erledigen.

Node.js verwendet nichtblockierende Methoden, um I/O-Anforderungen zu bedienen und eine niedrige Latenz und einen hohen Durchsatz zu erzielen. Mit der Single-Threaded Event Loop kann Node.js zum Beispiel eingehende Anforderungen verarbeiten, während andere Aufgaben abgeschlossen werden. Diese Callback-Funktion kann entweder auf Anforderungen mit nichtblockierenden I/O-Aufrufen reagieren oder das Blockieren von Prozessen wie Lastausgleich ermöglichen.

Node.js eignet sich auch für mehrere I/O-Vorgänge und Echtzeitanforderungen. Die Event Loop aktiviert den asynchronen Aspekt von Node.js, so dass das Framework mehr Verbindungen verarbeitet als die meisten konkurrierenden Architekturen. Node.js ist jedoch weniger effektiv für CPU-lastige Software als .NET Core. Beispielsweise können die in Machine-Learning-Programmen enthaltenen lange dauernden Berechnungen eingehende Anforderungen blockieren und Leistungsdefizite verursachen.

Im Vergleich dazu verfügt .NET Core über ein asynchrones/await Muster sowie Garbage Collection, automatische Speicherverwaltung und gemeinsam genutzte Binaries auf mehreren Plattformen. Threads in .NET Core sind eine Möglichkeit, die gleichzeitige Abarbeitung von Tasks zu planen. Die Task Parallel Library basiert auf dem Thread-Modell und vereinfacht die Planung und Verwaltung von Aufgaben.

Ähnliche Containerfunktionen

Viele Entwickler arbeiten mit Containern oder planen dies für die Zukunft. Daher sollten sie Node.js und .NET Core evaluieren. Beide Optionen bieten mit ihren vielfältigen Containerfunktionen einen modularen Rahmen.

Durch die Verwendung von Containern in Node.js können Entwickler Build-Komponenten schnell reproduzieren und skalieren. Um große Anforderungslasten zu verarbeiten, setzt Node.js horizontale Skalierung ein – dies ist Teil seiner Unterstützung schneller Entwicklungs- und Microservices-Architekturen (Rapid Application Development, RAD). Da sich containerisierte Node.js-Anwendungen auf Prozessebene schnell skalieren lassen, können Entwickler Anwendungen je nach Anforderung bestimmter Workloads unabhängig voneinander hoch- und herunterskalieren.

Ähnlich wie bei Node.js unterstützt .NET Core Entwickler bei der Erstellung und Bereitstellung von webbasierten Workloads für mobile Server oder Desktops. In .NET Core bietet das aktualisierte Containerbetriebssystem Microsoft Nano Server Entwicklern eine kleine, anpassbare Laufzeitumgebung. Diese ist auf die schnelle Bereitstellung von Containern ausgerichtet – unabhängig davon, ob es sich um Windows- oder containeroptimierte Linux-Distributionen handelt.

User Communities im Vergleich

Sowohl Node.js als auch .NET Core sind Open-Source-Frameworks mit dedizierten, lebendigen Benutzer-Communities.

In .NET Core-Foren diskutieren Anwender eine Vielzahl von Problemen und tauschen Code für die Fehlerbehebung aus. Diese Interaktion in der Community steht in Kontrast zu den langen Verzögerungen zwischen aktuellen und neuen Versionen, wie sie in der Vergangenheit häufig zu beobachten waren.

Die Node.js-Community wächst stetig und ist ebenso aktiv, mit Paketen von gleichbleibend hoher Qualität. Zusätzlich zu mehreren Community-Foren umfasst die Unterstützung auch Lernressourcen und verschiedene internationale Kontakte.

Fortsetzung des Inhalts unten

Erfahren Sie mehr über Softwareentwicklung

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close