Natalia Merzlyakova - Fotolia

Mit Cloud Storage Server die eigene Private Cloud aufbauen

Es gibt verschiedene Tools, mit denen sich Private Cloud Storage einrichten und nutzen lässt. Wir erklären wie dies mit Cloud Storage Server unter Ubuntu/Debian umgesetzt wird.

Cloud Storage Server ist eine auf PHP-basierte Open-Source-Lösung zum Aufbau eines privaten Cloud Storage. Alle notwendigen Funktionen sind Bestandteil von Cloud Storage Server. Es sind keine weiteren Software-Installationen wie ein Webserver oder eine Datenbank notwendig.

Das Produkt wurde so konzipiert, dass es sehr schnell einsatzbereit ist. Cloud Storage Server unterstützt Operationen wie die Verwaltung der Ordnerhierarchie, das Hochladen/Herunterladen von Dateien, Kopieren, Verschieben, Umbenennen, Wiederherstellen, Löschen und andere Aktionen. Eine Quotenverwaltung pro Benutzer ist genauso integriert, wie tägliche Netzwerkübertragungslimits pro Benutzer.

Cloud Storage Server kann auch zur Sicherung von Daten genutzt werden. Dazu bieten die Entwickler zusätzlich die Open Source Tools Cloud Backup und Cloud Storage Tools an.

Cloud Storage Server installieren

Für die Installation von Cloud Storage Server wird PHP benötigt. Am Beispiel von Ubuntu/Debian wird dazu die Installation mit

sudo apt-get update

sudo apt install php-cli

die PHP-CLI installiert, über die Cloud Storage Server integriert werden kann. Generell kann hier auch die Installation auf Basis von Windows erfolgen. Hier besteht die Möglichkeit über Portable Apache, MariaDB und PHP für Windows zu arbeiten.

Für produktive Umgebungen ist das aber eher nicht zu empfehlen. Hier sollten Unternehmen besser auf das Windows-Subsystem für Linux auf Windows-Servern arbeiten, oder besser gleich die Installation auf Linux-Servern durchführen. Neben der PHP-CLI sollten auch die PHP-Module für SQLIte und OpenSSL installiert werden:

sudo apt-get install php7.4-sqlite

Mit „php -v“ wird überprüft, welche Version von PHP auf dem Computer zur Verfügung steht. Für die Installation von Cloud Storage Server benötigen Sie die Installationsdateien, die auf GitHub zur Verfügung stehen. Dort können Sie das Archiv als ZIP-Datei herunterladen. Auf Ubuntu kann die ZIP-Datei mit dem folgenden Befehl extrahiert werden:

unzip  cloud-storage-server-master.zip

Im Terminal wechseln Sie in das Verzeichnis des extrahierten Archivs und führen die Installation über die PHP-CLI und die Installationsdatei „install.php“ durch:

sudo php install.php

Abbildung 1: Installieren von Cloud Storage Server
Abbildung 1: Installieren von Cloud Storage Server

Der Assistent fragt nach verschiedenen Informationen, die bei der Installation notwendig sind. Im ersten Schritt wird zum Beispiel ein Name für den Dienst benötigt. Im Rahmen der Installation wird auch der Port festgelegt, auf den Cloud Storage Server im Netzwerk auf Anfragen warten soll.

Im Rahmen der Installation werden auch die Verzeichnisse festgelegt, in denen die Daten der Benutzer gespeichert werden sollen. Auch Limits zum Übertragen von Daten können bereits bei der Installation festgelegt werden, lassen sich aber nachträglich jederzeit ändern. Anschließend wir der Dienst gestartet.

Cloud Storage Server konfigurieren und verwenden

Nach der Installation wird die Verwaltung ebenfalls über PHP aufgerufen:

sudo php manage.php

Im ersten Schritt werden dazu Benutzer angelegt. Dazu stehen verschiedene Befehle in der textbasierten Oberfläche zur Verfügung. Mit dem Befehl create wird ein neuer Benutzer angelegt. Hier können auch gleich die Quotas konfiguriert werden. Mit list werden neue Benutzer und deren Daten angezeigt.

Abbildung 2: Einrichten von Benutzerkonten für Cloud Storage Server.
Abbildung 2: Einrichten von Benutzerkonten für Cloud Storage Server.

Ob der Server funktioniert, kann mit „php server.php“ überprüft werden. Der Zugriff auf den Server wird am besten mit den Cloud Storage Tools vorgenommen. Auch diese müssen erst heruntergeladen und das Archiv extrahiert werden.

Danach wird mit php cs-tools.php die Einrichtung des Clients vorgenommen. Hier werden die IP-Adresse oder der Namen des Cloud Storage Servers und der API-key des zugreifenden Anwenders benötigt. Der API-key wird beim Anlegen des Benutzers angezeigt. Wenn einzelne Daten für einen Anwender nicht mehr bekannt sind, ist das kein Problem. In diesem Fall rufen Sie mit sudo php manage.php die Verwaltung der Benutzer auf und lassen mit list die Benutzer anzeigen. Hier sind auch die Pfade der Anwender zu sehen.

Abbildung 3: Anlegen eines Client-Profils für Cloud Storage Server
Abbildung 3: Anlegen eines Client-Profils für Cloud Storage Server

Uploads können ebenfalls mit PHP durchgeführt werden. Das gilt auch Downloads. Dazu wird die CLI der Cloud Storage Tools mit php cs-tools.php aufgerufen. Benutzerprofile werden mit dem Befehl profiles verwaltet, Dateien mit files.

Abbildung 4: Dateien mit den Cloud Storage Tools auf Cloud Storage Server laden oder herunterladen.
Abbildung 4: Dateien mit den Cloud Storage Tools auf Cloud Storage Server laden oder herunterladen.

Cloud Storage Server als Backup-Ziel nutzen

Zusammen mit Cloud Backup kann Cloud Storage Server auch als Ziel für Datensicherungen genutzt werden. Cloud Backup kann inkrementelle Sicherungen durchführen und Daten bei der Sicherung auch verschlüsseln. Neben Cloud Storage Server kann Cloud Backup auch Daten auf OpenDrive sichern.

Cloud Storage bietet nahezu alle Funktionen, die eine Sicherungslösung beherrschen soll. Dazu gehören die transparente Komprimierung und Verschlüsselung vor dem Senden der Daten an Cloud Storage Server oder OpenDrive. Die Installation und die Verwaltung entsprechen den Vorgehensweisen von Cloud Storage Server und Cloud Storage Tools. Zunächst muss das Archiv heruntergeladen werden. Danach erfolgt die Einrichtung mit:

php configure.php

Auch hier werden wieder verschiedene Informationen abgefragt. Das Tool kann zum Beispiel auch Benachrichtigungen per E-Mail versenden. Die Datensicherung kann nach der Einrichtung mit php backup.php gestartet werden. Überprüft werden kann die Sicherung mit php verify.php. Um Daten aus einer Sicherung wiederherzustellen wird php restore.php verwendet.

Sollen Daten zwischen Servern durch Firewalls hinweg gesichert und ausgetauscht werden, sollten Sie sich die Möglichkeiten des Remoted API Server des gleichen Anbieters anschauen.

Fortsetzung des Inhalts unten

Erfahren Sie mehr über Cloud Storage

ComputerWeekly.de

Close