3dkombinat - stock.adobe.com

Cloud-Backups im Vergleich: Inkrementell vs. Differentiell

Ist inkrementell oder differentiell das richtige Cloud-Backup? Die Backup-Typen unterscheiden sich in Größe, Komplexität der Wiederherstellung, Kosten und Ressourcenverbrauch.

Während Sie sich auf die Sicherung Ihrer Daten in der Cloud vorbereiten, ist eine der Entscheidungen, die Sie treffen müssen, welcher Backup-Typ genutzt werden soll. Generell sollte das Cloud Backup nahtlos und infrastrukturschonend sein.

Zwei der beliebtesten Optionen für Cloud Backups sind das inkrementelle und das differentielle Verfahren. Beide Typen beginnen mit der Erstellung einer Vollsicherung. Danach werden nur noch neu angelegte oder geänderte Daten gesichert.

Im Falle einer inkrementellen Sicherung bilden die Sicherungen schließlich eine Kette. Jedes Backup innerhalb der Kette steht in einer Eltern-Kind-Beziehung mit dem vorherigen Backup und dem nächsten Backup. Die erste inkrementelle Sicherung enthält beispielsweise alle Daten, die seit der Durchführung der Vollsicherung erstellt oder geändert wurden. Das zweite inkrementelle Backup enthält nur die Daten, die seit dem Zeitpunkt des vorherigen inkrementellen Backups erstellt oder geändert wurden.

Differentiell ist ein ähnlicher Backup-Typ, funktioniert aber etwas anders. Das erste differentielle Backup enthält alle Daten, die seit der Erstellung des Voll-Backups erstellt oder geändert wurden. Das zweite differentielle Backup enthält auch alle Daten, die seit der Erstellung des Voll-Backups erstellt oder geändert wurden. Mit anderen Worten, differentielle Backups werden im Laufe der Zeit größer, da jedes differentielle Backup alle neu erstellten oder geänderten Daten seit dem Zeitpunkt des Voll-Backups enthält, unabhängig davon, wie lange das Voll-Backup bereits erstellt wurde.

Es wichtig, den Speicherplatz und die Netzwerkbandbreite zu berücksichtigen, die der Cloud-Backup-Prozess verbraucht.

Sowohl differentielle als auch inkrementelle Backups haben ihren Platz. Inkrementelle Backups sind klein, so dass sie schnell erstellt werden können. Um ein inkrementelles Backup wiederherzustellen, müssen Sie jedoch Zugriff auf alle Sicherungen in der Sicherungskette haben. Differentielle Backups lassen sich leichter wiederherstellen. Mit der Zeit verbrauchen sie jedoch mehr Speicherplatz, und die Erstellung des Backups dauert immer länger.

Cloud-Anbieter stellen ihren Kunden die von ihnen verbrauchten Ressourcen in Rechnung. Daher ist es wichtig, den Speicherplatz und die Netzwerkbandbreite zu berücksichtigen, die der Cloud-Backup-Prozess verbraucht.

Im Allgemeinen sind inkrementelle Backups besser für Cloud-Backup-Umgebungen geeignet, da sie tendenziell weniger Ressourcen verbrauchen. Tatsächlich haben viele Unternehmen für ihre Cloud-Backups einen inkrementellen Backup-Typ für immer verwendet. Dieses Modell erfordert nur ein einziges Voll-Backup, wobei alle zukünftigen Backups inkrementell sind.

Inkrementelle Backups sind eine bessere Wahl als differentielle Backups für den Datenschutz in der Cloud, da sie in der Regel kleiner sind. Da Cloud-Anbieter ihren Kunden den von ihnen verbrauchten Backup-Speicherplatz in Rechnung stellen, ist es sinnvoll, den Backup-Typ mit dem geringsten Datenbedarf zu wählen. Diese relativ kleine Größe trägt auch dazu bei, den Bandbreitenverbrauch beim Schreiben eines Backups in die Cloud zu minimieren.

Nächste Schritte

Das müssen Sie über das Für und Wider von Cloud Backups wissen

Cloud Backup und Cloud Storage: Anbieter im Vergleich

Cloud Backups: Einsatzgebiete und Anwenderszenarien

Artikel wurde zuletzt im April 2019 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Cloud Storage

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close