Igor Kardasov - stock.adobe.com

Apple versus Nokia: Was den Unterschied beim Erfolg ausmacht

Die digitale Transformation eines Unternehmens muss aufgeschlossen sein, den Kunden in den Mittelpunkt aller Aktivitäten zu stellen. Das Beispiel Apple zeigt das.

„Kultur isst Strategie zum Frühstück“, ein Satz, der von Peter Drucker stammt, durch Mark Fields, dem Präsidenten von Ford, berühmt wurde und heute noch Realität ist. Jedes Unternehmen, das versucht, Kultur und Strategie zu trennen, geht ein Risiko ein.

Strategie ist das Fundament eines jeden Unternehmens und die Umsetzung der Schlüssel zum Erfolg. Im Mittelpunkt jeder Strategie stehen die Innovationen, die ein Unternehmen auf den Markt bringt, und der Kunde, der letztendlich über den Erfolg entscheidet.

Blickt man auf Innovationen, die den Markt im Nullkommanichts erobert haben, wie das iPhone von Apple, die Kaffeekapseln von Nestlé oder elektrische, selbstfahrende Autos von Tesla, so haben sie alle eines gemeinsam: Sie basieren auf einer innovativen Idee, ein bereits bestehendes Produkt besser zu machen oder sie definieren einen neuen Weg, wie wir Waren oder Dienstleistungen konsumieren. Smartphones wurden nicht von Apple erfunden. Nokia hatte sie bereits.

Aber wie geht es weiter? Was passiert, wenn Innovation auf digitale Transformation trifft? Lassen Sie uns einen Blick auf Apple werfen, wie das Unternehmen seine Strategie definiert, Innovationen entwickelt und erfolgreich umgesetzt hat.

Apple hat mit der Hardware wie Apple I, Apple II und III sowie dem Macintosh begonnen. Das Unternehmen setzte seine Erfolgsgeschichte mit Hardwareprodukten wie iMac, Power Mac, iPod, iPhone, iPad und den neuesten Ankündigungen fort: Air Power, Home Pod, und aktuell hinzugekommen, der Fokus auf Dienstleistungen mit Apple Card und Apple TV.

Die Geschichte zeigt eine erfolgreiche Strategie mit mehreren großen Wetten und Richtungsänderungen, die von Innovationen für Kunden und einer Transformation des Unternehmens getragen wurden. Nokia versuchte einen ähnlichen Ansatz als ehemaliger Marktführer für Mobiltelefone weltweit. Innovationen für Mobiltelefone wurden entwickelt, aber schließlich konnte Nokia den Erfolg nicht fortsetzen und verkaufte schließlich die Sparte.

Marcell Vollmer, SAP Ariba

„Eine Unternehmensstrategie und kontinuierliche Innovationen sind entscheidend für den Erfolg.“

Marcell Vollmer, SAP Ariba

Eine Unternehmensstrategie und kontinuierliche Innovationen sind entscheidend für den Erfolg. Parallel dazu muss die digitale Transformation des Unternehmens aufgeschlossen sein, den Kunden in den Mittelpunkt aller Aktivitäten stellen und das Unternehmen verändern, so wie es Apple mit seinen Produkten konsequent macht.

Daher beschreiben Begriffe wie „Apple-easy“ und „Google-fast“ eine intuitive Bedienung von Geräten, die mit der Geschwindigkeit einhergeht, um alle notwendigen Schritte unmittelbar zu verarbeiten.

Das ist der Grund, warum Sie kein Handbuch für ein iPhone oder Apple TV bekommen. Doch einige erinnern sich vielleicht daran, wie die Bedienungsanleitung des Nokia Communicators aussah – es waren 93 Seiten.

Über den Autor:
Dr. Marcell Vollmer ist Chief Digital Officer bei SAP Ariba.

Die Autoren sind für den Inhalt und die Richtigkeit ihrer Beiträge selbst verantwortlich. Die dargelegten Meinungen geben die Ansichten der Autoren wieder und entsprechen nicht unbedingt denen von ComputerWeekly.de.

Nächste Schritte

Die digitale Transformation verändert die Rolle des CPOs.

Keine digitale Transformation ohne veränderte Infrastruktur.

Kostenloser E-Guide für CIOs: Vorbereitung auf die digitale Transformation.

Erfahren Sie mehr über Business-Software

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close