Definition

SD-Branch

Mitarbeiter: Sarah Lewis

SD-Branch ist eine einzelne, automatisierte, zentral verwaltete, softwarezentrierte Plattform, die eine bestehende Filialnetzarchitektur ersetzt oder ergänzt. Die Vernetzung der Remote- oder Zweigstelle (Remote Or Branch Office, ROBO) ist ein kritisches, aber dennoch herausforderndes Element für die meisten zentralisierten IT-Organisationen.

Fortsetzung des Inhalts unten

Als logischer Nachfolger in der Entwicklung von softwaredefinierten Weitverkehrsnetzen (SD-WAN) vereinfacht SD-Branch den Prozess der Zweigstellenbildung von Netzwerken, indem mehrere Netzwerkfunktionalitäten auf einer einzigen Plattform zusammengefasst werden. Unternehmen setzen SD-Branch typischerweise an Standorten auf der grünen Wiese ein, oder als Upgrade/Ersatz für Zweigstellenboxen (Branch Office Box, Bob) in kleineren Filialen, wie Regionalbüros, Geschäften, Banken oder Kiosken.

SD-Branch-Komponenten

Da sich die Filialvernetzung immer mehr auf die Anwendungsbereitstellung konzentriert, haben IT-Organisationen mehrere Optionen hinsichtlich der Zukunft von Zweigstellen-Routern. Dazu gehören

  • die Beibehaltung des traditionellen Filial-Routers,
  • die schrittweise Abschaffung des Zweigstellen-Routers zugunsten der SD-WAN-Technologie mit Routing-Funktionalität
  • oder die Migration zu einem SD-Branch-Service, der eine Reihe von Netzwerkfunktionen auf einer einzigen Plattform per Software konsolidiert.

Unabhängig von der Implementierung basiert die gesamte SD-Branch-Technologie auf

  • einer Plattform für virtualisierte IP-Dienste (Internetprotokoll), die eine Cloud-ähnliche Elastizität, Service-Verkettung und Programmierbarkeit bietet.
  • einer breite Palette virtueller Netzwerkfunktionen (VNF) zur Bereitstellung umfassender Netzwerk- und Sicherheits-IP-Dienste.

einem zentralisierten Management-Framework, das integrierte Kontrolle, Verwaltung, Analyse und Arbeitsabläufe ermöglicht.

SD-Branch-Vorteile

SD-Branch bietet Vorteile im Hinblick auf eine schnelle Bereitstellung (Branch-In-A-Box), geringere Hardwarekosten und Vorteile bei den Betriebsausgaben (Opex). Weitere Vorteile der SD-Branch-Technologie sind:

  • Verbesserte operative Agilität.
  • Geringerer Bedarf an qualifizierten Support- und Wartungsexperten vor Ort.
  • Zentralisierte Steuerung der Netzwerkarchitektur einer Zweigstelle durch eine zentrale Oberfläche.
  • Geringerer Hardware-Footprint.
  • Geringerer Stromverbrauch.

Die Zukunft von SD-Branch

Es wird erwartet, dass viele Unternehmen in den nächsten Jahren ihre bestehenden Filialrouter zugunsten von SD-WAN-Paketen auslaufen lassen. Unternehmen haben die Möglichkeit, SD-Branch-Services für Zweigstellen mit Unterstützung für breitere Netzwerkfunktionen zu erwerben, einschließlich SD-WAN, Routing, Sicherheit und Wi-Fi. Für Unternehmen, die sich für ein Managed SD-WAN von einem Dienstanbieter entscheiden, werden die Optionen von diesem festgelegt.

Eine steigende Zahl von Anbietern bietet SD-Branch-Services an und arbeitet an Verbesserungen bei der Integration und der Managementqualität bestehender Produkte. Zu den Anbietern, die an der Entwicklung von SD-Branch-Produkten und -Dienstleistungen beteiligt sind, gehören unter anderem Cisco, Citrix, Cradlepoint, Dell, HPE Aruba, Juniper Networks, Lancom, Nokia, Riverbed, Silver Peak, Talari, Versa Networks und VMware.

Diese Definition wurde zuletzt im April 2020 aktualisiert

Nächste Schritte

Welche Funktionen ein SD-WAN haben muss

Gratis-eBook: Ratgeber SD-WAN

Gratis-eBook: Managed-SD-WAN stressfrei einsetzen

Erfahren Sie mehr über WAN und Cloud-Networking

ComputerWeekly.de

Close