Definition

Desktop as a Service (DaaS)

DaaS (Desktop as a Service) ist ein Cloud-Service, bei dem das Back-End einer virtuellen Desktop-Infrastruktur (VDI) von einem Cloud-Service-Provider gehostet wird.

DaaS verfügt über eine Mandanten-fähige Architektur. Sie beziehen den Service als Abonnement. In einem DaaS-Bereitstellungs-Modell ist der Service-Provider für das Management des Back-Ends verantwortlich. Dazu gehört auch das Storage für die Daten, Backup, Security und Upgrades. In der Regel werden die persönlichen Daten des Kunden während der Anmeldung oder des Abmeldens auf oder vom virtuellen Desktop wegkopiert. Der Zugriff auf den virtuellen Desktop ist dabei normalerweise unabhängig von Gerät, Ort und Netzwerk. Der Provider kümmert sich um die komplette Back-End-Infrastruktur, inklusive Kosten und Wartung. Die Kunden verwalten üblicherweise ihre eigenen Desktop-Abbilder, Anwendungen und Sicherheit, sofern diese Desktop-Management-Services nicht Teil des Abonnements sind.

Desktop as a Service ist eine gute Alternative für kleine oder mittelständische Betriebe (SMB), die ihren Anwendern die Vorteile einer virtuellen Desktop-Infrastruktur zur Verfügung stellen wollen, die Bereitstellung einer im eigenen Haus gehosteten VDI-Lösung aber als zu kostenintensiv sehen. Zu letzterem gehören sowohl Budget als auch zuständige Mitarbeiter.

Diese Definition wurde zuletzt im Mai 2014 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Data-Center-Infrastruktur

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

Powered by:

ComputerWeekly.de

Close