dkimages - stock.adobe.com

F

Welche Funktionen bietet Flexible Real Estate Management?

Der Bedarf an vollständig integrierter Verwaltungssoftware für Immobilien ist wichtiger denn je. SAP Flexible Real Estate Management ist eine Option.

CIOs, die in Unternehmen mit komplexen Immobiliengeschäften arbeiten, sollten sich SAP Flexible Real Estate Management (RE-FX) genauer anschauen.

Immobiliengeschäfte beinhalten den Kauf, Verkauf, die Vermietung oder die Anmietung von Grundstücken oder Gebäuden. SAP Flexible Real Estate Management, eine in ERP Central Component (SAP ECC) verfügbare Komponente, soll die Übersichtlichkeit und Verwaltung hierfür erleichtern.

Schauen wir uns einige der Funktionen an, die SAP Flexible Real Estate Management bietet.

Stammdatenverwaltung von Immobilien

Die Immobilienstammdaten in SAP Flexible Real Estate Management sind in der Lage, umfangreiche Details über Immobilien zu erfassen, wie zum Beispiel Lage, Größe, Marktwert und Nutzung einer bestimmten Immobilie für Gewerbe, Wohnen oder Freizeit. Die Stammdaten bieten eine duale Sicht: eine Architektur- und eine Nutzungssicht.

Die Architektursicht stellt die tatsächliche Architektur von Immobilienobjekten (Mietobjekten) dar. So ist beispielsweise eine Etage eines Einkaufszentrums eine Architektursicht auf ein Immobilienobjekt (das Einkaufszentrum) und ändert sich nicht ohne Umbau oder andere Änderungen.

Die Nutzungssicht stellt die Nutzung oder den Zweck eines bestimmten Immobilienobjekts dar und kann beliebig oft geändert werden. Wenn zum Beispiel ein Geschäft im Einkaufszentrum schließt, erhält der Vermieter keine Zahlung, bis das Geschäft wieder vermietet ist – mit anderen Worten, dieser Raum wird nicht genutzt.

Die duale Sicht auf Architektur und Nutzung bedeutet, dass für den Betrachter alle Details von Immobilienobjekten wie Wirtschaftseinheit, Grundstück, Gebäude oder Mietobjekte (Stammdaten in RE-FX) sichtbar sind.

Wie alle Komponenten von SAP ECC bietet Flexible Real Estate Management eine Vielzahl von Reporting-Tools und Analysen.

Die Details eines Mietobjekts, die in RE-FX gepflegt werden können, sind zusammengefasste Flächen (zum Beispiel gemeinsame Büroflächen), Mietfläche (zum Beispiel ein Teil des Firmenbüros an einen anderen vermietet) und Mieteinheit (zum Beispiel ein Büro an eine andere Firma vermieten). Außerdem ist es einfach, logische und funktionale Verknüpfungen zwischen den verschiedenen Stammdatenobjekten der Immobilien in RE-FX zu pflegen.

Mieten und vermieten

Mieten und vermieten sind spezifische Funktionen in SAP Flexible Real Estate Management. Im Rahmen eines Mietvertrags mietet eine Immobiliengesellschaft Grundstücke oder andere Immobilien für einen Zeitraum. Es ist eine Ausgabe. Dazu gehört auch eine Zahlung an den Vermieter für das gemietete Objekt zu den vereinbarten Bedingungen.

Beim Prozess der Vermietung vermietet man ein Objekt an einen Kunden für einen längeren Zeitraum und zu vereinbarten Zahlungsbedingungen. Es ist ein Einkommen. RE-FX kann alle möglichen Geschäftsszenarien des Vermietens und Mietens abdecken und eine Gesamt-Cashflow-Situation darstellen, die die angefallenen Aufwendungen des Mietverhältnisses im Vergleich zu den Erträgen aus den erzielten Mietverträgen darstellt.

Vertragsmanagement

Die Komponente Vertragsmanagement in SAP Flexible Real Estate Management erfüllt die gesetzlichen und bilanziellen Anforderungen, um die vollständige Einhaltung der lokalen und nationalen Gesetze zu gewährleisten. Eine Immobiliengesellschaft unterzeichnet einen Vertrag mit einem Eigentümer über die Vermietung eines Objekts mit einer bestimmten Vertragsart.

Der Eigentümer kann schließlich die Immobilie vermieten wollen, um eine feste monatliche Miete (oder eine andere regelmäßige Mietzahlung) zu erhalten. Das eingemietete Objekt kann mit einer anderen Vertragsart an Kunden vermietet werden. Die Möglichkeit, Sicherheitsleistungen zu einem Bestandteil jeder Vertragsart zu machen, steht auch im Vertragsmanagement von RE-FX zur Verfügung.

Flächenmanagement

Die Möglichkeit, Flächen nicht nur architektonisch, sondern auch nutzungsbezogen zu bewirtschaften, stellt sicher, dass Immobilienunternehmen in der Lage sind, Fläche so effektiv wie möglich zu vermieten. So ist es beispielsweise in einem Einkaufszentrum durchaus möglich, Freiflächen zu vermieten, die es verschiedenen Unternehmen ermöglichen, sowohl visuelle Displays als auch Kioske für eine begrenzte Zeit aufzustellen.

Wie alle Komponenten von SAP ECC bietet Flexible Real Estate Management eine Vielzahl von Reporting-Tools und Analysen. RE-FX muss zuerst aktiviert werden, bevor ein Unternehmen es implementieren kann.

Das Flexible Real Estate Management von SAP ist auch in der Lage, sich vollständig in das Dokumentenmanagementsystem (DMS) zu integrieren, um eine zentrale Ablage von Dokumenten bereitzustellen, die aus RE-FX-Geschäftsprozessen wie Verträgen mit Vermietern oder Kunden entstehen.

Nächste Schritte

Kostenloses E-Handbook: SAP ECC unter Kontrolle behalten.

ERP-Systeme von SAP und Oracle im Visier von Hackern.

Wie das neue SAP-Lizenzmodell die ERP-Strategie beeinflusst.

Artikel wurde zuletzt im März 2019 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Business-Software

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close