Olivier Le Moal - stock.adobe.co

F

5G: Benötigen Unternehmen Kleinzellen in ihren Gebäuden?

Die hohen Frequenzen von 5G sorgen für mehr Kapazität, aber das Signal kann Gebäude nicht so leicht durchdringen. Eventuell sind kleine 5G-Zellen in Ihrem Gebäude notwendig.

Die Mobilfunktechnologie der fünften Generation, kurz 5G, gilt als revolutionär. Es wird erwartet, dass neue Formen der Kommunikation und Datenerfassung eingeführt werden, die IoT, fortschrittliche Datenanalyse und digitale Transformationsprojekte auf ein neues Niveau heben sollen.

Im Vergleich zu 4G-Mobilfunk-Datentechnologien bietet 5G eine bis zu zehnfach höhere Datenübertragungsgeschwindigkeit, eine deutlich höhere Kapazität und deutlich niedrigere Latenzzeiten. Aus Sicht der Netzwerkleistung bedeuten diese 5G-Funktionen, dass mobile Geräte und IoT-Sensoren so funktionieren können, als wären sie direkt mit dem Firmen-LAN verbunden.

Allerdings wird 5G nur dann revolutionär sein, wenn Sie ein solides 5G-Signal dort erhalten, wo Sie es brauchen. Aktuell befindet sich 5G noch in einem frühen Stadium bei den Mobilfunkanbietern. Selbst wenn es vollständig ausgerollt wird, empfangen Sie möglicherweise in einigen Bereichen immer noch kein Signal. Dies gilt insbesondere für besonders abgelegene Standorte und innerhalb großer Gebäude. Die Durchdringung des Gebäudes war bei früheren Generationen von Mobilfunk-Datentechnologien schon ein Problem. Bei der neuesten Generation könnte es jedoch besonders problematisch sein.

Kleine 5G-Zellen in Gebäuden

5G wurde entwickelt, um mehrere verschiedene Mobilfunkfrequenzen für den Datentransport zu nutzen. Einige der von 5G verwendeten Frequenzen arbeiten in einem höheren Bereich des Funkfrequenzspektrums. Je höher die Frequenz, desto mehr Kapazität kann man damit bereitstellen. Gleichzeitig bedeuten höhere Frequenzen aber auch eine geringere Durchdringung. Je nachdem, welche Frequenzen verwendet werden, kann dies bedeuten, dass ein 5G-Signal nicht einfach in Ihr Gebäude eindringen kann.

Um dieses Problem zu lösen, werden die Mobilfunkbetreiber wahrscheinlich mehrere 5G-Kleinzellenmasten – im Gegensatz zu einem einzigen großen Turm – an vielen Stellen installieren, an denen höherfrequente Signale verwendet werden. Dies soll beim Eindringen in Gebäude helfen. Darüber hinaus sollten Unternehmen mit großen Gebäuden bedenken, dass sie möglicherweise eine dieser kleinen 5G-Zellen in ihrem Gebäude selbst installieren müssen.

Die Kleinzellentechnologie ist nicht neu. Viele Gebäude haben heute bereits 3G- und 4G-Kleinzellen installiert. Mit 5G können jedoch mehr gebäudeinterne Installationen erforderlich sein. Daher, auch wenn Sie heute keine kleine Zellenstation in Ihrem Gebäude haben, benötigen Sie möglicherweise kleine 5G-Zellen, die dann in naher Zukunft installiert werden.

Nächste Schritte

Grundlagen zu 5G-Netzwerken

Die größten 5G-Einschränkungen für Unternehmen

5G-Mobilfunk-Campusnetze versus Industrie-WLAN

Erfahren Sie mehr über IoT, IIoT und Industrie 4.0

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close