tanaonte - stock.adobe.com

5G: Die größten Einschränkungen für Unternehmen

Trotz aller Versprechungen ist 5G noch mit Problemen geplagt. Zu den 5G-Einschränkungen gehören begrenzte Reichweiten, fehlende Geräte und eine unvollständige Infrastruktur.

Da die Begeisterung für die 5G-Mobilfunktechnologie zunimmt, sollten Unternehmen auch die 5G-Einschränkungen berücksichtigen, wenn sie für 2020 und darüber hinaus planen.

Obwohl die Technologie die heutige Mobilfunkinfrastruktur stark erweitert, hat sie dennoch Nachteile, darunter die folgenden:

1. Um die volle Bandbreite der 5G-Funktionen nutzen zu können, ist an beiden Enden der Verbindung ein 5G-Gerät erforderlich. Auf der Client-Seite wird ein 5G-Handset für den Mobilfunk oder ein 5G-IoT-Gerät benötigt. Auf der Cattier-Seite werden 5G-Antennen und Infrastruktur benötigt. Android-Smartphones haben einen Vorteil für 5G, da heute einige Mobilteile verfügbar sind. Leider gibt es derzeit keine 5G-iPhones, und das wird sich möglicherweise für einige Zeit nicht ändern, da sich die Designs von Apple iPhones zwischen 5G Modemanbietern verlagert haben. Einige 5G-IoT-Geräte sind vor der Markteinführung, aber viele IoT-Anbieter sind der Meinung, dass 5G das 3G- und 4G-Spektrum für IoT öffnet, wenn Smartphones auf 5G umgestellt werden. Das IoT könnte dann mehr Spielraum in den unteren Geschwindigkeitsbereichen von 3G und 4G haben.

2. Nähe ist eine weitere Schwäche, die Unternehmen berücksichtigen müssen. 5G verwendet derzeit das Frequenzspektrum von 3.400 bis 3.700 MHz, Im Gegensatz zu 3G und 4G mit niedrigeren Frequenzen ist hier die Reichweite geringer. Während das 5G-Abdeckungsprofil kleiner ist, kann das 5G-Signal dafür mehr Daten übertragen. Um der Reichweiteneinschränkung entgegenzuwirken, planen die Betreiber ein viel größeres Antennennetz, um eine ausreichende Abdeckung zu gewährleisten. Später soll auch die Nutzung niedrigerer Frequenzen helfen, Funklöcher zu schließen. Unternehmen, die diese Technologie nutzen wollen, müssen jedoch die 5G-Abdeckungskarten ihrer Mobilfunkanbieter studieren. Die Carrier starten zwar jetzt Pilotprojekte, aber die Abdeckung erfolgt nur in einigen wenigen städtischen Gebieten; diese wird sich im Laufe der Zeit mit Beginn der groß angelegten Einsätze erweitern.

3. Ländliche und abgelegene Standorte werden wahrscheinlich noch lange Zeit keinen 5G-Service haben. Während 5G-Anwendungen in Bereichen wie Landwirtschaft und Bergbau in Hülle und Fülle vorhanden sind, in denen ein Fernzugriff erforderlich ist, finden es die Betreiber möglicherweise nicht kostendeckend, 5G an einigen abgelegenen Orten einzusetzen. Ein Remote-Rollout kann jedoch erfolgen, wenn ein großer Kunde bereit ist, zur Kostenübernahme beizutragen oder ein bestehendes verkabeltes Backhaul bereits existiert.

4. Frühzeitige Käufe von 5G-Diensten können zunächst zu einem Aufpreis führen, da die Betreiber versuchen, die erheblichen Investitionen in diese neuen Technologien auszugleichen. Die Bereitstellung von 5G wird teuer sein, so dass die Carrier versuchen könnten, den Markt frühzeitig zu segmentieren, um ihre kurzfristigen Einnahmen zu optimieren. Schließlich wird der breitere Wettbewerbsdruck die Betreiber aber veranlassen, die 5G-Preise zu senken, um die Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten.

5. Und schließlich wird 5G ein anderes Sicherheitsmodell haben als 3G und 4G, da es neue Sicherheitsfunktionen beinhaltet. Die gute Nachricht für Unternehmen ist, dass die Carrier den größten Teil dieser Implementierung übernehmen werden. Aber für Unternehmen, die Netzwerkdienste auf Basis von 5G-Mobilfunknetzen entwickeln, wird das Verständnis dieser neuen Sicherheitsmodelle entscheidend sein, um sicherzustellen, dass sie umfassende und sichere Dienste aufbauen.

Während die aktuellen Einschränkungen von 5G offensichtlich sind, werden die langfristigen Vorteile von 5G die Nachteile überwiegen. Und unter dem Strich wird 5G neue Möglichkeiten für Unternehmen eröffnen, im Laufe der Zeit agiler und wettbewerbsfähiger zu werden.

Nächste Schritte

Grundlagen zu 5G-Netzwerken

5G und Wi-Fi 6 werden mehr kooperieren als konkurrieren

5G liefert die Bandbreite für Industrie 4.0

Erfahren Sie mehr über IoT, IIoT und Industrie 4.0

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close