yurolaitsalbert - stock.adobe.co

Das gehört auf die Audit-Checkliste für Backup und Recovery

Diese Checkliste für Backup- und Recovery-Audits bietet eine umfassende Reihe an Kontrollen und Beweisbeispielen, um Sie auf den wichtigen Prozess der IT-Auditierung vorzubereiten.

Regelmäßige Audits sind unerlässlich, wenn es um die Übereinstimmung der eigenen Backup-Aktivitäten mit korrekten Handlungsweisen und relevanten Standards und Regulierungen geht.

Audits sorgen dafür, dass man seine Backups ordentlich durchführt, indem man zuverlässige Backup-Praktiken verwendet, seine Backup-Systeme und Storage-Ressourcen korrekt funktionieren und man alle bedeutsamen Kontrollen befolgt.

Wenn das Unternehmen über Policies und Prozeduren verfügt, die sich um die Abläufe von Backup und Recovery kümmern, geben Audits dem höheren Management entsprechende Belege an die Hand. Genauso zeigen sie externen Organisationen – zum Beispiel Aufsichtsbehörden, wichtigen Kunden und Anteilseignern –, dass das Unternehmen seine Datenschutzprogramme ordentlich durchführt.

Am besten verfügt man über eine Audit-Checkliste der wesentlichen Punkte wie zum Beispiel die im Folgenden aufgeführte, um sicherzugehen, dass man alles berücksichtigt. Man wird nichts außer Acht lassen wollen, wenn es um die geschäftskritischen Aufgaben von Backup und Recovery geht.

Abbildung 1 gibt stellt eine Audit-Checkliste zur Verfügung, die für Backup und Recovery verwendet werden kann.
Abbildung 1 gibt stellt eine Audit-Checkliste zur Verfügung, die für Backup und Recovery verwendet werden kann.

Bei der Vorbereitung auf ein Audit für Backup und Recovery muss man mehrere hauptsächliche Faktoren ansprechen.

Erstens muss man die Backup- und Recovery-Kontrollen festlegen, die man wahrscheinlich in das Audit aufnehmen muss. Wenn man einen internen oder externen Auditor verwendet, muss man sicherstellen, dass das Audit-Team auch Audits für IT-Systeme durchführen kann. Man muss festlegen, welches IT-Team das Audit unterstützen soll. Zudem muss eine Arbeitsumgebung für das Audit-Team eingerichtet sein. Es gibt eine Vielzahl von Dokumenten, Berichten und anderen Informationsquellen für die Überprüfung durch die Auditoren, die die Firma bereitstellen muss.

Die hier aufgeführte Audit-Checkliste für Backup und Recovery listet verschiedene Kontrollen, die durchgeführt werden müssen. Auf diese Weise wird man auf die meisten Audit-Anforderungen vorbereitet sein. Schließlich trägt dieser Schritt dazu bei, rechtzeitig fertig zu werden und den Audit-Report zu erstellen.

Drittens sollte man bei der Arbeit mit der Audit-Checkliste für Backup und Recovery auf jeden Fall auf Nummer sicher gehen. Mehr Audit-Ergebnisse bedeuten mehr Diskussionen, Maßnahmen und Eingriffe, sobald der Audit-Bericht angenommen und veröffentlicht ist. Der Audit-Bericht wird wahrscheinlich im Unternehmen beim höheren IT- und Geschäftsmanagement die Runde machen, so dass endgültige Entscheidungen eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen werden.

Fortsetzung des Inhalts unten

Erfahren Sie mehr über Backup-Lösungen und Tools

ComputerWeekly.de

Close