victor_band - stock.adobe.com

Der Markt für IT-Sicherheit wächst auch 2020

Der Markt für IT-Security wächst in Deutschland auch 2020 und soll dieses Jahr 5,2 Milliarden Euro erreichen. Für 2021 wird ein weiteres Umsatzwachstum prognostiziert.

Der Markt für IT-Sicherheit bricht im Jahr 2020 die bisherigen Umsatzrekorde, das berichtet der Branchenverband Bitkom. So sei gegenüber dem Rekordjahr 2019 ein Umsatzwachstum von 5,6 Prozent im Bereich IT-Security zu verzeichnen. Voraussichtlich werden in diesem Jahr insgesamt hierzulande 5,2 Milliarden Euro für Hardware, Software und Dienstleistungen im Bereich IT-Sicherheit ausgegeben.

Dabei machen Dienstleistungen mit einem Anteil von 55 Prozent den größten Anteil am IT-Security-Umsatz aus. Die Ausgaben hierfür werden sich voraussichtlich in Deutschland in diesem Jahr auf 2,8 Milliarden Euro belaufen, was einem Zuwachs von 6,8 Prozent entspräche. Für Software im Bereich Cybersicherheit werden in diesem Jahr voraussichtlich 1,6 Milliarden Euro ausgegeben. Dies entspricht einem Zuwachs von 3,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Auf den Bereich Hardware und Geräte entfallen 750 Millionen Euro, was einem Plus von 4,9 Prozent gegenüber dem Jahr 2019 entspricht. Die Zahlen wurden vom dem Marktforschungsunternehmen IDC im Auftrag des Branchenverbandes Bitkom (Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V.) ermittelt.

Der Markt für IT-Sicherheit wächst auch 2020
Abbildung 1: Der Markt für IT-Sicherheit in Deutschland legt auch in 2020 zu, das Gros des Umsatzes entfällt auf Services.

„Es reicht nicht mehr aus, dass sich allein IT-Fachabteilungen um Cybersicherheit kümmern“, so Susanne Dehmel, Mitglied der Bitkom-Geschäftsleitung. „Die Cyberabwehr muss zur Chefsache werden. Nur die obere Führungsebene kann die Priorität der IT-Sicherheit festschreiben, entsprechende Strukturen schaffen und notwendige Budgets freigeben.“

Für das Jahr 2021 rechnen die Marktforscher mit einem weiteren Umsatzwachstum und stellen eine Marktgröße von 5,7 Milliarden Euro in Aussicht. Nach Ansicht des Bitkom hat der Bedarf an IT-Sicherheitslösungen und Beratung in Zeiten der COVID-19-Pandemie nur wenig nachgelassen.

Fortsetzung des Inhalts unten

Erfahren Sie mehr über IT-Sicherheits-Management

ComputerWeekly.de

Close