patpitchaya - stock.adobe.com

Wie Transparenz zur digitalen Transformation beitragen kann

Bei der digitalen Transformation müssen alle Abteilungen zusammenarbeiten, um den Bedürfnissen des Unternehmens gerecht zu werden und für Sichtbarkeit der Risiken zu sorgen.

Der Nutzen, den Unternehmen aus der digitalen Transformation ziehen, wird in den Medien nicht so ausführlich diskutiert wie die damit verbundenen Schwierigkeiten. Im wahren Leben stellt die optimale Ausnutzung der digitalen Technologien eine Herausforderung dar und dazu eine, die kaum zu umgehen ist. Der Vorgang der digitalen Transformation ist zeitaufwendig und erfordert zusätzliche Investitionen, sowohl finanzieller Art als auch hinsichtlich des Ressourceneinsatzes. Dessen Ergebnis allerdings nicht leicht vorhersehbar ist.

Ein allgemeines Problem dabei ist die Tatsache, dass digitale Transformation für jeden etwas anderes bedeutet: In IT-Teams und der Unternehmensführung herrscht oftmals Verwirrung bei der Frage, welcher der kostengünstigste und sicherste Weg ist, die digitale Transformation abzuschließen. In einem Bericht von IDC aus dem Jahr 2016 wurde prognostiziert, dass 70 Prozent der „isolierten“ Initiativen zur digitalen Transformation bis 2018 letztlich scheitern werden.

Fehlentscheidungen können die Arbeit von Unternehmen erschweren, die nach ihrem individuellen Weg zur Digitalisierung suchen. Hier ist Transparenz äußerst wichtig, da sie eine zentrale Rolle spielen und helfen kann, Organisationen durch die Herausforderungen zu begleiten, die die Transformation mit sich bringt. Hier sind drei Vorteile, die Transparenz für das Digitalgeschäft haben kann.

Vorteil 1: Optimierung von Investitionsmöglichkeiten

Digitaltechnologien können, sofern effizient integriert, Unternehmen einen substantiellen Vorteil gegenüber Wettbewerbern verschaffen. Die Einführung der Cloud ist das Kernstück dieser Entwicklung, die es Unternehmen ermöglicht, Kosten einzusparen und schneller zu skalieren. Leider eilt zwar die Mehrheit der Organisationen zur Cloud, doch nur wenige analysieren deren Nutzung oder denken über ihre Optimierung nach.

Viele Organisationen errechnen die Kapitalrendite aus ihrer Nutzung des Cloud Computing nicht, wodurch sie Gefahr laufen, für die Cloud deutlich zu viel zu zahlen. Transparenz innerhalb eines Unternehmens hilft bei der Optimierung der digitalen Strategie, die sich an den Geschäftszielen und den Bedürfnissen der Nutzer ausrichtet.

Das bedeutet, bevor Cloud-Technologien integriert werden, muss überprüft werden, welche Informationsbestände und Ressourcen zur Verfügung stehen und wie häufig sie genutzt werden. Die Bedeutung dieser Bewertung ist nicht zu unterschätzen, denn sie hilft darzulegen, welche digitale Strategie die beste für das einzelne Unternehmen ist. Es ergibt beispielsweise Sinn, bevor man von SharePoint zu SharePoint Online migriert, tote Website-Sammlungen zu entfernen. Dieser Ansatz bietet Unternehmen die Möglichkeit, nur für das zu zahlen, was tatsächlich genutzt wurde – und das wiederum macht die digitale Transformation wirtschaftlicher.

Vorteil 2: Verbesserte Sicherheit

Während eine Organisation den Prozess der digitalen Transformation durchläuft, stellt die IT-Infrastruktur eine Mischform dar, bei der traditionelle IT und Cloud miteinander kombiniert werden. Die meisten Cloud-Anbieter bieten ihren Kunden zwar erweiterte Sicherheitskontrollen, doch ist es Sache des einzelnen Unternehmens, seine an die digitalen Transformationsziele angepassten Perimeter und Systeme zu schützen.

In einer hybriden IT-Infrastruktur verteilen sich sensible Informationen über verschiedene Anwendungen oder Cloud-Speicher, was zu einer größeren Bedrohungsoberfläche führt. Dadurch wird der Übergang beschleunigt, denn Mitarbeiter können jetzt von verschiedenen Orten aus auf Cloud-Anwendungen zugreifen. Diese Flexibilität steigert die Agilität, wirft aber auch Fragen zur Cybersicherheit auf. Stiehlt ein Angreifer Zugangsdaten zum Cloud-Speicher einer Organisation, hält er den Schlüssel zu sämtlichen Unternehmenswerten in Händen.

Wenn die Sicherheit von Arbeitsabläufen in hybriden IT-Infrastrukturen verbessert werden soll, brauchen IT-Abteilungen fortschrittliche Instrumente und Funktionen, um alle Störfälle bei minimaler Unterbrechung der Geschäftskontinuität oder Kundenerwartungen zu erfassen und zu beheben. Außerdem muss man rechtzeitig über vorhandene Schwachstellen und Bedrohungen Bescheid wissen.

Transparenz hilft IT-Abteilungen bei der Erreichung dieser Ziele. Durch Implementierung spezieller Methoden zur Überwachung des Nutzerverhaltens in der gesamten Infrastruktur kann das IT-Personal schnell auf jeden verdächtigen Zugriffsversuch reagieren und sofort eingreifen. Wie bei jedem anderen Projekt auch geht mit dem digitalen Wandel eine risikobehaftete Übergangsphase einher. Bei größerer Transparenz in Kombination mit verschärfter Sicherheit ist die Wahrscheinlichkeit einer problemlosen und sicheren digitalen Transformation viel höher.

Vorteil 3: Gesteigerte Produktivität

Zu Beginn ihres digitalen Transformationsprozesses erwirbt eine Organisation normalerweise verschiedene Technologien zur Verbesserung ihres Kundendienstes. Zum Beispiel ermöglicht die Cloud-Technologie den Unternehmen den Einsatz externer Teams, die ihren Kunden mit schnelleren Kundendienstangeboten bei niedrigeren Kosten rund um die Uhr helfen.

Dazu ist jedoch ein hausinternes IT-Team erforderlich, das alle Änderungen, die externe IT-Administratoren vornehmen könnten, kontrolliert. Eine einzige falsche Benutzerberechtigung kann dazu führen, dass das IT-Team alle Geschäftsprozesse stoppen muss, falls die Änderung nicht behoben wird, denn es kann dauern, bis die Wurzeln des Problems innerhalb der komplexen IT-Infrastruktur gefunden werden.

Durch diese Ausfallzeit wird es dann zu einer Verzögerung bei der Bearbeitung von Kundenbestellungen kommen. Wenn Kunden Bestellbestätigungen von einem Unternehmen nicht zuverlässig erhalten, verlieren sie womöglich das Vertrauen in das Unternehmen, was dazu führen kann, dass sie zu einem Konkurrenten wechseln. Unerwünschte Änderungen können auch zu einem langsamen Seitenaufbau, zu Login-Fehlern, Einfrieren des Bildschirms, Sitzungsunterbrechungen und einer insgesamt schlechten Nutzererfahrung führen. In Kombination können all diese Probleme zum Verlust der Kundenzufriedenheit und eventuell sogar zum Verlust eines Kunden führen.

Juergen Venhorst, Netwrix

„Digitale Technologien können Unternehmen bei der Umgestaltung und Verbesserung von Diensten helfen. Man muss jedoch verstehen, was sich hinter der Software und den Diensten abspielt, über die die Geschäfte laufen.“

Jürgen Venhorst, Netwrix

Klare Sichtbarkeit ermöglicht IT-Abteilungen, sich eingehend mit den grundlegenden Ursachen von Timeout-Fehlern zu beschäftigen und zu ermitteln, wer was geändert hat, wann es geändert wurde und wo die Änderung erfolgte. Sichtbarkeit bietet daher die Möglichkeit, unerwünschte Änderungen wirksam rückgängig zu machen und interne Vorgänge nach höchsten Standards zu optimieren.

Die Bereitstellungsgeschwindigkeit und die Leistungsverbesserung mithilfe von Cloud, SaaS und Geschäftsanwendungen muss bei diesen Aktionen oberste Priorität haben, damit noch bessere Sichtbarkeit ermöglicht wird und Sicherheitsrisiken minimiert werden können.

Digitale Technologien können Unternehmen bei der Umgestaltung und Verbesserung von Diensten helfen. Man muss jedoch verstehen, was sich hinter der Software und den Diensten abspielt, über die die Geschäfte laufen. Da sich Unternehmen weiter der digitalen Transformation zuwenden, stehen sie vor einer Technologielandschaft, die sich kontinuierlich weiterentwickelt und Änderungen im gesamten Unternehmen vorantreibt. Sichtbarkeit kann ein zentraler Teil des Prozesses sein, denn sie hilft der Unternehmensleitung zu verstehen, wie sie ihre Geschäfte am besten und effizientesten skalieren kann.

Digitale Transformation in Unternehmen ist eine permanente Herausforderung. Wenn IT-Teams, C-Level-Führungskräfte und die breitere Arbeitnehmerschaft zusammenarbeiten, um den Bedürfnissen der gesamten Organisation gerecht zu werden und für klare Sichtbarkeit der möglichen Sicherheitsrisiken zu sorgen, werden Organisationen die Herausforderungen der Unternehmens- und digitalen Transformation meistern können und schließlich von ihren Vorteilen profitieren.

Die Autoren sind für den Inhalt und die Richtigkeit ihrer Beiträge selbst verantwortlich. Die dargelegten Meinungen geben die Ansichten der Autoren wieder und entsprechen nicht unbedingt denen von ComputerWeekly.de.

Nächste Schritte

Gratis-eBook: Vorbereitung auf die digitale Transformation

Die digitale Transformation erfordert mehr Flexibilität

Sichtbarkeit ist ein wichtiger Faktor für die IT-Sicherheit

Erfahren Sie mehr über IT-Sicherheits-Management

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close