Aleksandr Bedrin - Fotolia

Die passende HR-Technologie für das Talent-Management finden

Das Talent-Management-System sollte mit Bedacht ausgewählt werden, sonst riskiert man verlegene Mitarbeiter. Kriterien für die Evaluierung passender Software.

Selbst wenn Unternehmen spezifische Herausforderungen mit Talent-Management-Prozessen identifiziert haben, ist es wichtig, dass sie einen Schritt weitergehen und die Features und Funktionen identifizieren, die ihrer Talent-Management-Strategie einen Mehrwert verleihen.

Sobald ein Unternehmen seinen Bedarf an Talent-Management-Software ermittelt und seinen Business Case erstellt hat, muss es sich spezifischen Einkaufskriterien zuwenden, die es beim Kauf eines Talent-Management-Systems berücksichtigt.

Die Vorteile von Talent-Management-Software

Obwohl auf dem Markt mehrere gute, eigenständige Talent-Management-Anwendungen existieren, gibt es einen zunehmenden Trend, eine Suite integrierter Talent-Management-Anwendungen zu kaufen, statt auf eine Sammlung unabhängiger Anwendungen zu setzen, die später zusammengeschustert werden müssen.

Dieser Trend zur Einführung einer Talent-Management-Suite ist darauf zurückzuführen, dass bestimmte Talent-Management-Prozesse typischerweise eng mit anderen Prozessen verknüpft sind. Zum Beispiel nutzt das Vergütungs-Management häufig Performance-Management-Daten, und die Rekrutierung ist oft an den Onboarding-Prozess eines neu eingestellten Mitarbeiters gebunden.

Mit eigenständigen Anwendungen verlieren Unternehmen die Fähigkeit, End-to-End-Prozesse zu haben, die über das Talent-Management hinweg funktionieren. Obwohl es in einigen, aber nicht allen, Fällen möglich ist, Daten zwischen Systemen zu replizieren, wird dies nicht immer den gewünschten Effekt haben.

Eine Organisation kann zwar in der Lage sein, eine Liste von Kursen aus ihrem Learning-Management-System (LMS) in ihr Karriereentwicklungsplanungssystem zu replizieren; Mitarbeiter sind dann jedoch nicht automatisch in der Lage, Lernkurse in ihren Entwicklungsplan aufzunehmen oder direkt zu dem Kurs im Learning-Management-System zu gelangen.

Weitere Vorteile von eigenständigen Systemen sind User Experience und Branding. Ein einheitliches Look-and-Feel für alle Talent-Management-Anwendungen verbessert Benutzerfreundlichkeit, Akzeptanz und internes Branding eines Unternehmens.

Während Talent-Management-Software-Suiten oft die Richtung sind, in die sich Unternehmen orientieren, sollte man bedenken, dass kein Anbieter in allen Säulen des Talent-Managements überlegen ist. Die Suiten einiger Anbieter heben sich jedoch von anderen Suiten ab, und die Auswahl einer führenden Suite kann unter Umständen von Vorteil sein.

Wenn die führenden Suiten jedoch in Bereichen, die für ein Unternehmen wichtig sind, schwach abschneiden, sollte man eine Reihe eigenständiger Anwendungen in Betracht ziehen oder eine oder zwei Tools auswählen und eine Suite hinzufügen, um die restlichen Prozesse abzudecken.

Talent-Management wandert in die Cloud

Die Cloud hat als Bereitstellungsmodell für HR- und Talent-Management-Systeme On-Premises-Anwendungen übertroffen. Dies liegt vor allem daran, dass HR-Systeme aus der Cloud niedrigere Gesamtbetriebskosten verursachen als lokale Systeme und für Personalabteilungen in der Regel leichter zu beschaffen sind, da sie im Gegensatz zu den Investitionsausgaben unter die Betriebsausgaben fallen. Vielleicht noch wichtiger ist, dass die Cloud-Technologie regelmäßig aktualisierte Versionen mit neuen Funktionen bereitstellen.

Wenn man nach Talent-Management-Software sucht, sollten Cloud-Anbieter in Betracht gezogen werden und man sollte natürlich beachten, wie oft die Anbieter neue Funktionen freigeben und welche Funktionen in den letzten Releases enthalten waren.

Insbesondere regelmäßige Releases neuer Features – je nach Anbieter zwei- bis viermal pro Jahr – bieten Personalabteilungen die Möglichkeit, ihre Prozesse kontinuierlich zu verbessern. Dabei kann es sich um kleine oder inkrementelle Erweiterungen handeln, oder um neue Module oder Submodule.

Unabhängig davon, um welche Art von Funktionen es sich handelt: Schnellere Updates der Talent-Management-Software bedeuten eine schnellere Weiterentwicklung der Talent-Management-Prozesse eines Unternehmens.

Mobile Talent-Management-Software

Mit dem Wachstum der Cloud haben Unternehmen ebenfalls einen Anstieg der mobilen Fähigkeiten erlebt. Viele Cloud-Anbieter bieten eine Mobile-Anwendung als Teil der Suite an, in der Regel ohne zusätzliche Kosten.

Die Qualität dieser Apps kann von Hersteller zu Hersteller variieren, und einige haben ihre mobile Entwicklung traditionell auf ein bestimmtes Gerät (zum Beispiel Apple iPhone) oder eine bestimmte Plattform (zum Beispiel Android) konzentriert, anstatt eine Reihe von Geräten oder Plattformen abzudecken.

Der Bedarf an mobilen Talent-Management-Tools ist von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich. Wenn ein Unternehmen eine Belegschaft hat, die größtenteils im Außendienst tätig ist, ist es wahrscheinlicher, dass es mobile Funktionalitäten wünscht, die alle Talent-Management-Prozesse abdeckt. Eine Fertigungsorganisation oder ein Unternehmen, in dem die meisten Mitarbeiter im Büro arbeiten, kann die Funktionalität als weniger wichtig ansehen.

Gerade bei Rekrutierungsprozessen, bei denen es auf Zeit ankommt, sind mobile Genehmigungen oft eine gefragte Funktion. Im Zeitalter des kontinuierlichen Performance-Managements kann es wünschenswert sein, dass mobile Funktionalitäten, die diesen Anforderungen gerecht werden, zur Verfügung stehen.

Mobiles Lernen ist wichtig, wenn eine Organisation über Fabrikarbeiter verfügt. Die Fähigkeit zur Beurteilung von Arbeitnehmern in der Branche kann für die Einhaltung der Vorschriften oder für den Betrieb bestimmter Maschinen, die eine Schulung erfordern, wichtig sein.

Die Bedeutung der Nutzererfahrung

Wie bereits erwähnt, ist die Benutzererfahrung wichtig. Benutzer des Systems – vor allem gelegentliche Anwender – erwarten oft eine ansprechende und nützliche Benutzeroberfläche, zum Teil, weil die meisten Websites oder mobilen Anwendungen, die sie verwenden, auf diese Weise erstellt wurden.

Viele Anwender erwarten, dass die Interaktion mit einer beliebigen Anwendung so einfach ist wie mit ihrem Smartphone oder Tablet. Dies hat viele Hersteller unter Druck gesetzt, sich darauf zu konzentrieren, die Benutzeroberfläche und die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.

In der heutigen Zeit ist es nicht mehr sinnvoll, die Funktionalität über die Benutzererfahrung zu stellen, da Benutzer ein System, das schwierig oder frustrierend zu bedienen ist, einfach nicht akzeptieren oder verwenden. Und wenn Benutzer das System nicht oder nur ungern nutzen, dann werden Ihre Talent-Management-Prozesse nicht so effektiv sein, wie Sie es brauchen.

HCM-Suiten mit Talent-Management oder Talent-Management-Suiten mit HCM

Ein Aspekt, den Einkäufer häufig in Betracht ziehen, ist die Frage, ob das Talent-Management-System Teil einer größeren Human-Capital-Management-Suite ist. Mit Blick auf die Zukunft werden einige Käufer vielleicht überlegen, ob ein zentrales HCM-System in der Suite enthalten ist oder ob die Suite über Lohn- und Gehaltsabrechnungen oder Workforce-Management-Funktionen verfügt. Andere Einkäufer präferieren dagegen, das bestehende HCM-System beizubehalten und ein Talent-Management-System zu integrieren.

Die großen Anbieter von HR-Technologien bieten komplette HCM-Suiten an, die die Kernbereiche HR, Gehaltsabrechnung und Talent-Management umfassen. Sie können auch Entwicklungs- oder Integrationsplattformen integrieren. Einige der anderen Anbieter bieten jedoch Systeme an, die sich stärker auf das Talent-Management konzentrieren.

Ob ein Unternehmen eine vollständige HCM-Suite betrachtet oder sich mehr auf das Talent-Management konzentriert, hängt von seiner Talent-Management-Roadmap ab. Es gibt keinen direkten Zusammenhang zwischen der Qualität von Talent-Management-Systemen und der Tatsache, ob sie Teil einer größeren HCM-Suite sind.

Während einer der Talent-Management-Marktführer seine Funktionalität als Teil einer breiteren HCM-Suite hat, lohnt es sich dennoch, einige der zuvor besprochenen Punkte zu beachten.

Folgen Sie SearchEnterpriseSoftware.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Nächste Schritte

Workday HCM versus Oracle HCM Cloud: Welches ist besser?

Fünf Schlüsselfaktoren zur Auswahl des richtigen HCM-Softwareanbieters.

Probleme bei der Migration auf HCM-Cloud-Anwendungen vermeiden.

Erfahren Sie mehr über Business-Software

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close