Serverbetriebssysteme-Definitionen

  • K

    Kommandointerpreter (Kommandozeileninterpreter)

    Ein Kommandointerpreter gehört zum Betriebssystem, nimmt Befehle per direkter Nutzereingabe oder etwa aus einer Datei entgegen und führt sie aus.

  • L

    LAMP (Linux, Apache, MySQL, PHP)

    LAMP ist eine Web-Entwicklungsumgebung, die sich aus Linux, Apache, MySQL und PHP zusammensetzt. Mit WAMP gibt es die Plattform auch für Windows.

  • Lokaler Gruppenrichtlinien-Editor

    Der lokale Gruppenrichtlinien-Editor ist eine Benutzeroberfläche, über die sich alle lokalen Gruppenrichtlinienobjekte an einem Ort verwalten lassen.

  • M

    Microsoft Cluster Service (MSCS)

    Microsoft Cluster Service (MSCS) ist ein Dienst, der Hochverfügbarkeit (High Availibility, HA) für Datenbanken, Messaging-, Datei- und Druckdienste bietet.

  • Microsoft Direct Connectivity Assistant (Microsoft DCA)

    Microsoft Direct Connectivity Assistant (Microsoft DCA) ist ein Tool, mit dem Administratoren die DirectAccess-Verbindungen verbessern können.

  • Microsoft Dynamic Access Control (DAC)

    Dynamic Access Control (DAC) ist ein Data-Governance-Tool in Windows Server 2012, mit dem Admins den Zugriff auf Dateisysteme konfigurieren können.

  • Microsoft Windows Deployment Services (WDS)

    Die Windows Deployment Services sind eine Serverrolle in Windows Server, mit der sich Windows-Betriebssysteme remote bereitstellen lassen.

  • Microsoft Windows Management Framework (WMF)

    Das Microsoft Windows Management Framework stellt Admins auf älteren Windows-Versionen Verwaltungsfunktionen neuerer Versionen zur Verfügung.

  • Microsoft Windows Server Desktop Experience

    Desktop Experience fügt Windows-Server-Installationen Desktop-Funktionen hinzu. Windows Server 2016 ändert allerdings die Installationsweise.

  • Microsoft Windows Server Manager

    Microsoft Windows Server Manager ist ein Verwaltungs-Tool für die Konfiguration von Server-Rollen und –Dienste in Microsoft Windows Server.

  • Microsoft Windows Server MultiPoint Services

    Die Serverrolle Windows Server Multipoint Services wurde mit Windows Server 2016 eingeführt und löst den bisher selbstständigen Multipoint Server ab.

  • N

    Microsoft Nano Server

    Nano Server ist eine leichtgewichtige Installation von Windows Server 2016, die Host für Docker-, Windows-Server- und Hyper-V-Container dient.

  • New Technology File System (NTFS)

    NT File System (NTFS) ist der Name für das von Microsoft Windows NT verwendete Dateisystem zum Lesen und Speichern von Daten auf einer Festplatte.

  • Ntdsutil

    Ntdsutil.exe ist ein Kommandozeilen-Tool für Windows, womit man auf eine Active-Directory-Datenbank zugreifen und diese verwalten kann.

  • P

    POSIX (Portable Operating System Interface)

    Basierend auf Unix-Betriebssystemen wurde der POSIX-Standard entwickelt. Durch diese Schnittstellen oder Interfaces werden Programme portabel.

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close