Definition

NBAR (Network Based Application Recognition)

Network Based Application Recognition (NBAR) ist ein Mechanismus, der die Bandbreite für Netzwerkanwendungen klassifiziert und regelt, um sicherzustellen, dass die verfügbaren Ressourcen so effizient wie möglich genutzt werden. Cisco Systems entwickelte NBAR als Teil seiner Content Networking Plattform zur Implementierung intelligenter Netzwerkdienste.

NBAR ermöglicht es Netzwerk-Routern, Anwendungen zu erkennen und auf der Grundlage dieser Informationen verschiedene Aktionen durchzuführen. So kann beispielsweise ein Router die gesamte erforderliche Bandbreite für geschäftskritische Anwendungen bereitstellen oder weniger wichtige, bandbreitenintensive Applikationen zur Bandbreitenbegrenzung kennzeichnen. Der Netzwerkadministrator kann den Mix der vom Netzwerk zu einem bestimmten Zeitpunkt verwendeten Anwendungen anzeigen und entscheiden, wie viel Bandbreite für jede Anwendung zur Verfügung steht. (Dieser Regulierungsprozess wird als Bandbreitenkontrolle bezeichnet.)

Weitere Möglichkeiten von NBAR sind:

  • Optimierung der Leistung von mehreren Diensten.
  • Beseitigung von Engpässen im Datenfluss.
  • Minimierung der Latenzzeit.
  • Reduzierung oder Blockierung von Spam.
  • Erkennung und Blockierung von Malware.
  • Verbesserung der Netzwerksicherheit.
  • Einfaches Hinzufügen neuer Protokolle.
  • Reduzierung der Kosten und Maximierung des Umsatzes.

Ein reales Beispiel für den Einsatz von NBAR war während der Code-Red-Wurmangriffe von 2001. Die meisten Firewalls konnten damals nicht in den HTTP-Datenstrom schauen, um den Code Red Traffic zu identifizieren. Die Implementierung von NBAR ermöglichte es jedoch, den verdächtigen Datenverkehr zu identifizieren und den Zugriff zu blockieren.

Diese Definition wurde zuletzt im August 2019 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Netzwerk- und Anwendungs-Performance

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

ComputerWeekly.de

Close