Daniel KrasoÅ - stock.adobe.com

Kostenloses E-Handbook: NVMe, NAND und Co

Flash-Storage und insbesondere NVMe sollen zur Wunderwaffe in Sachen Performance werden. Aber Vorsicht ist geboten: Admins sollten wissen, was die Technologien wirklich leisten.

Flash-Technologien wie NVMeoder 3D-NANDsollen – oft auch in Kombination – die Performance in Storage-Umgebungen auf Trab bringen. Bevor sich IT-Abteilungen auf die Umsetzung stürzen, müssen sie sich im Klaren sein, was die einzelnen Technologien und Produkte wirklich bieten und wie dies in die bestehende oder geplante Infrastruktur passt. Dabei sollten nicht die Anforderungen betrachtet werden, sondern auch ganz klar die Ziele abgesteckt sein, die Unternehmen mit neuen Lösungen erreichen wollen.

Die NVMe-Schnittstelle optimiert den Datenverkehr, während NAND-Flashmittlerweile in unterschiedlichen Varianten – SLC, MLC, TLCoder QLC– verfügbar ist und je nach Typ mehr Kapazitäten bietet, dafür durchaus Nachteile birgt, wie zum Beispiel eine verringerte Lebensdauer.

IT-Administratoren und Budgetverantwortliche müssen hier Vor- und Nachteile für das eigene Rechenzentrum und die Geschäftsabläufe abwägen und eventuell im Zuge einer Implementation dieser Flash-Technologien auch Backup-, Disaster-Recovery- und Managementprozesse anpassen.

Das kostenloses E-Handbook gibt einen Überblick, welche Technologien was leisten.
Das kostenloses E-Handbook gibt einen Überblick, welche Technologien was leisten.

Dieses kostenlose E-Handbook gibt einen Einblick in die verfügbaren Flash-Technologien und ihre Unterschiede, erläutert Einsatzszenarien und gibt Praxistipps zum Thema.

Kostenloser eBook-Download

Hier geht es zum kostenlosen PDF-Download des eBooks.

Erfahren Sie mehr über Storage Management

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close