cienpies - stock.adobe.com

it-sa 2018: Informationen im Darknet finden und bewerten

Das Thema Weiterbildung spielt auf der it-sa neben Produkten eine wichtige Rolle. Wie man richtig im Darknet ermittelt, stellt die Fraunhofer Academy in einem neuen Seminar vor.

Fachwissen in Sachen IT-Sicherheit ist zweifelsohne gefragt, entsprechende Weiterbildung daher von entscheidender Bedeutung. Die Fraunhofer Academy stellt auf der it-sa 2018 ihr Angebot vor und präsentiert unter anderem neue Kurse.

Dazu gehört das Seminar “Ermittlungen im Darknet”, dass grundlegendes Wissen zu dieser Thematik vermitteln soll. Teilnehmer sollen in diesem Seminar mit dem Thema vertraut gemacht werden, um Aktivitäten und Meldungen zum Darknet zu verstehen und in der Lage zu sein, diese entsprechend zu bewerten. Adressiert werden unter anderem Ermittler, Forensiker und Strafverfolger wie auch Journalisten. In dem Seminar werden dabei auch Technologien wie Bitcoin oder Blockchain berücksichtigt. Nach Absolvierung des Seminars sollten die Teilnehmer beispielsweise in der Lage sein die Wege der Darknet-Kommunikation besser zu verstehen und auch den Netzverkehr von Tor-Knoten interpretieren können.

Die Fraunhofer Academy ist die Weiterbildungseinrichtung der Fraunhofer-Gesellschaft. Dort werden die Weiterbildungsangebote der Fraunhofer-Gesellschaft gebündelt. Die angebotenen berufsbegleitenden Studiengänge, Zertifikatskurse und Seminare richten sich an Fach- und Führungskräfte. Das Lernlabor Cybersicherheit sei ein modulares, berufsbegleitendes Weiterbildungskonzept. Die Erkenntnisse aus der Forschung der Fraunhofer-Institute würden hier einfließen. Beispielsweise, wenn es um neue Abwehrtechnologien gegen Hackerangriffe geht.

Auf der it-sa 2018 sind fünf Einrichtungen aus dem Verbund des Lernlabors Cybersicherheit vertreten: die Fraunhofer Academy, Fraunhofer IOSB (Systemtechnik und Bildauswertung), Fraunhofer SIT (Institut für Sichere Informationstechnologie), Fraunhofer AISEC (Institut für Angewandte und Integrierte Sicherheit) und das Fraunhofer IESE (Institut für Experimentelles Software Engineering). Alle fünf Einrichtungen sind auf der it-sa 2018 in Halle 10, Stand 10.0-110 zu finden.

Den Messebesuchern verspricht Fraunhofer einen einfachen Zugang zum Thema IT Security. An einem Cyberkicker könnten sie als Angreifer oder Verteidiger gegeneinander Cyberattacken durchspielen. Auf diese Weise würden die Wirkungsmechanismen von Viren, Trojanern und auch den entsprechenden Schutzmaßnahmen vermittelt. Angriffe und Abwehr würden aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet, um die Bedrohungsszenarien besser zu veranschaulichen.

Die IT-Sicherheitsmesse it-sa 2018 findet vom 09. bis 11. Oktober 2018 in Nürnberg statt. Laut eigenem Bekunden ist die it-sa Europas größte IT-Security-Messe. Es wird mit rund 700 Ausstellern gerechnet.

Folgen Sie SearchSecurity.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Erfahren Sie mehr über IT-Berufe und Weiterbildung

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close