Definition

CPE (Customer Premises Equipment)

CPE (Customer Premises Equipment) ist Hardware oder Ausrüstung von anderen Service-Providern, die sich am physischen Standort des Kunden befindet. Die Komponenten sind also nicht beim Service-Provider oder irgendwo dazwischen installiert. Beispiele dafür sind Telefone, Set-Top Boxes für Kabel-TV und DSL-Router. Aus der Geschichte heraus bezieht sich der Begriff auf Ausrüstung bei der Telefonie, die sich am Ende der Kundenleitung befand. Wir sprechen hier vom Telefon, das allerdings im Besitz der Telefongesellschaft war. Heutzutage lässt sich fast alle Ausrüstung als CPE bezeichnen. Eigentümer kann sowohl der Endanwender als auch der Service-Provider sein.

Folgen Sie SearchNetworking.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Diese Definition wurde zuletzt im August 2016 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Netzwerkhardware

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

ComputerWeekly.de

Close