Tierney - stock.adobe.com

Diese Skripte zur IT-Automatisierung ersparen viel Arbeit

Manche IT-Aufgaben manuell zu erledigen, ist zeitraubend. IT-Automatisierungsskripte sind leistungsstark, einfach zu schreiben und ersparen viel Zeit.

IT-Administratoren stehen unter dem Druck, mit weniger mehr zu erreichen: weniger Zeit, weniger Ressourcen und nie genug Geld. Die Automatisierung von Schritten für Server- und Anwendungsbereitstellungen kann einige sich wiederholende Aufgaben von ihrer Liste streichen.

Die Bereitstellung und Verwaltung von IT-Umgebungen ohne Automatisierung ist die falsche Arbeitsweise. Automatisierungsskripte sind nicht länger ein Nice-to-have, sie sind eine geschäftliche Notwendigkeit.

Das große Geheimnis ist, dass Skripte für die Automatisierung nicht kompliziert sind. Die folgenden Beispiele für nützliche Automatisierungsskripte zeigen, wie IT-Teams gängige Aufgaben zeit- und kostensparend erledigen können.

Inbetriebnahme und Konfiguration von Hosts

IT-Administratoren nehmen häufig Hosts in Betrieb: ein zeitintensiver manueller Prozess, selbst wenn es sich nur um die Einrichtung einer Post-VM-Konfiguration handelt. Die manuelle Einrichtung lässt Raum für Fehler; selbst in einer kleinen Umgebung kann sie zu subtilen Unterschieden in den Konfigurationen zwischen Hosts führen, die eigentlich identisch sein sollten.

Das Heilmittel ist die Desired State Configuration (DSC), die programmatisch definiert, wie ein Rechner nach der Bereitstellung aussehen soll. Chef ist ein beliebtes DSC-Tool, das in diesem Beispiel für die Skriptautomatisierung verwendet wird.

Der Administrator schreibt ein Chef-Rezept, das in einem Kochbuch gehalten wird, was die Terminologie des Tools für ein Skript in einem Ordner mit einigen zusätzlichen Layouts und Konfigurationsdetails ist.

Es kostet Zeit, einen ersten Satz von Rezepten und Kochbüchern zu erstellen, aber die Ergebnisse zahlen sich aus. Die Verfeinerung und Entwicklung des Deployments vereinfacht die Bereitstellung der entsprechenden Rezepte nach dem ersten Host-Build. Ein Administrator kann das Rezept oder Kochbuch immer wieder kopieren, ändern und bereitstellen, was Zeit spart und eine konsistente Plattformkonfiguration gewährleistet.

Sie sind skeptisch, dass das Einrichten einer DSC-Umgebung eher eine Arbeitserleichterung darstellt, als neue Arbeit zu schaffen? Denken Sie an die Zeit, die es braucht, um Webserver für Test, Entwicklung und Produktion einzurichten – ein einfaches Skript konfiguriert einen Webserver in der Zeit, die man braucht, um sich eine Tasse Kaffee einzuschenken.

Chef und die zugrunde liegende Sprache Ruby, zusammen mit der PowerShell, machen das Einrichten eines Webservers auf Windows-Systemen so einfach wie:

powershell_script 'Install IIS' do

code 'Add-WindowsFeature Web-Server'

guard_interpreter :powershell_script

not_if "(Get-WindowsFeature -Name Web-Server).Installed"

end

Der obige Code, der von Chef entliehen wurde, veranschaulicht die Einfachheit der Arbeit mit der DSC-Automatisierung. Der Administrator kann weitere Webinhalte und Konfigurationen hinzufügen. Es ist außerdem einfach, das Rezept zu kopieren und eine neue Rolle zu installieren.

DSC und andere Tools für die Erstbereitstellung ermöglichen es IT-Organisationen, eine skalierbare Infrastruktur aufzubauen. Die wiederholte Bereitstellung derselben Konfiguration von der Entwicklung bis zur Produktion wird trivial und reduziert das Risiko von Konfigurationsfehlern, die zu Problemen führen, wenn neue Versionen erscheinen. Ebenso kann ein Administrator je nach Bedarf Dutzende von verschiedenen Konfigurationen auf kontrollierte und dokumentierte Weise einstellen.

Einige IT-Organisationen werden das Konfigurationsmanagement-Tool für den gewünschten Zustand mit einem Orchestrierungs-Tool koppeln, aber auch ohne solche Tools bieten Automatisierungsskripten eine effektive Möglichkeit zur Konfiguration und Verwaltung einer Umgebung.

Informationen extrahieren und Reporting

Skripting zur Automatisierung hilft auch bei der Recherche. Ein Administrator erhält häufig Ad-hoc-Abfragen wie „Auf welchen Hosts befinden sich meine virtuellen Maschinen?“ oder „Wer hat die Administratorrolle für virtuelle Maschinen?“

Verwenden Sie das folgende PowerShell-Skript, um den Status virtueller Maschinen zu melden:

$vmsToCheck = "get-content c:\scripts\vmdata.txt"

foreach ($vm in $vmsToCheck) {

    get-vm $vm | select vmname, vmhost, NumCPU, RAM | export-csv "c:\data\result.csv"

}

Dieses nützliche Automatisierungsskript, dessen Erstellung weniger als zwei Minuten dauerte, erstellt Berichte über eine Gruppe von Maschinen in der Datei vmdata.txt. Es spart Zeit, wenn Benutzer oder Serverbesitzer den Administrator nach Maschinendetails fragen.

Anstatt jedes Mal von Hand zu recherchieren und einen Bericht zu schreiben, gibt der Administrator einfach die etwa zwanzig Maschinen ein, über die ein Bericht erstellt werden soll, und führt das Skript aus, um einen Bericht zu erstellen.

In einem anderen Beispiel kann der Administrator den Status der VMware-Tools für eine Reihe von virtuellen Maschinen überprüfen:

foreach ($VM in Get-Content c:\scripts\toolslist.txt) {

get-vm $VM | % { get-view $_.id } |

select Name, @{ Name="ToolsVersion";

Expression={$_.config.tools.toolsVersion}},@{ Name="ToolStatus";

Expression={$_.Guest.ToolsVersionStatus}}| Export-Csv -Append -Force -

NoTypeInformation C:\scripts\toolsinstalled.csv

}

Obwohl es sich hierbei um triviale Beispiele für Automatisierungsskripte handelt, verwandeln sie umfangreiche in einfache Aufgaben.

Hinweis des Autors: Für die beiden oben genannten PowerShell-Skripte ist es erforderlich, dass der Benutzer vor der Ausführung eine Verbindung zu einem VMware vCenter-Server herstellt oder dass die vCenter-Verbindung im Skript enthalten ist.

Automatisierte Berichterstellung

Manchmal reichen die in einer Anwendung verfügbaren Berichte nicht aus. Automatisierungsskripte geben einem Administrator Zugriff auf erweiterte Daten, wenn sie mit der Leistung von RESTful APIs kombiniert werden.

Obwohl die RESTful-Sprache etwas komplexer ist als ein durchschnittliches Skript, können Administratoren Daten aus webbasierten Systemen über HTTP-Anfragen importieren. Mit einer unterstützten API und Skripting-Fähigkeiten kann ein Administrator Berichte oder andere Ausgaben generieren, die genaue Anforderungen erfüllen. Man kann zum Beispiel ein Skript verwenden, um Fehlerberichte aus einem System zu exportieren, das diese nicht aufzeichnen kann. Mit Unterstützung der RESTful API lässt sich ein Fehlerprotokoll erstellen, das bei Bedarf nach Daten durchsucht werden kann.

Skripte für die Automatisierung sind in der heutigen automatisierten IT-Welt unerlässlich, wie diese Beispiele zeigen. Wenn Sie noch nicht damit begonnen haben, Skripte zu erstellen und zu automatisieren, sollten Sie jetzt damit anfangen.

Die Verlockung des automatisierten Testens

Ein IT-Betriebsleiter ist in der Regel nicht für das Testen von Software zuständig. Stattdessen beaufsichtigen die Entwickler und das Qualitätssicherungsteam (QA) diese Aufgabe. Aber automatisiertes Testen ist ein wichtiger Bereich unter dem breiteren Dach der IT-Automatisierung und spielt eine wichtige Rolle bei Continuous Integration und Delivery.

Bei der Testautomatisierung verwenden Softwareentwicklungsteams spezialisierte Tools, um Testskripte auszuführen, die sicherstellen, dass der Anwendungscode den Anforderungen entspricht und vor dem produktiven Einsatz ordnungsgemäß ausgeführt wird. Genau wie bei den anderen in diesem Artikel beschriebenen Anwendungsfällen der Skriptautomatisierung sparen automatisierte Tests Zeit, eliminieren manuelle Fehler und steigern die Effizienz und Wiederholbarkeit.

Einige beliebte Technologien zur Testautomatisierung sind Selenium, Appium und Cucumber.

Fortsetzung des Inhalts unten

Erfahren Sie mehr über Data-Center-Betrieb

ComputerWeekly.de
Close