Kostenloses E-Handbook: Praxisratgeber Private Cloud

Private Clouds sollen die gleichen Vorteile wie die Public Cloud bieten, aber ohne ihre Nachteile. In diesem E-Handbook helfen wir Ihnen dabei, die Private Cloud optimal zu nutzen.

Das Konzept der Private Cloud wird allerorten mit ausführlichen Lobeshymnen bedacht: Durch das hohe Maß an Abstraktion soll die Umgebung flexibel und skalierbar sein wie eine Public Cloud – und das ohne den Pferdefuß einer vergleichsweise geringen Kontrolle über die Infrastruktur.

Doch gerade dieses Mehr an Kontrolle, das viele Administratoren vorziehen, kann zum Problem werden. Denn mehr Kontrolle bedeutet mehr Arbeit, mehr Verantwortung und verlangt demnach auch mehr Wissen im IT-Team.

Wer sich auf den Aufbau einer Private Cloud vorbereitet, sollte daher die nächsten Schritte genau abwägen und Unterstützung aus dem gesamten Unternehmen zusammentrommeln. Wie das gelingen kann, verraten wir im ersten Beitrag unseres Praxisratgebers für Private Clouds.

Viele Unternehmen entscheiden sich trotz der genannten Herausforderungen vor allem aus einem Grund für eine Private Cloud: weil diese meist mehr Sicherheit bieten, gerade bei sensiblen Daten. Unser Autor Brien Posey erläutert daher im zweiten Beitrag, wie Unternehmen diesen Vorteil der Private Cloud voll ausschöpfen können.

Auch im dritten Beitrag dieses E-Handbooks widmen wir uns einem Sicherheitsthema. Unsere Autorin Julia Borgini erläutert, wie IT-Teams mit Monitoring Tools in Private-Cloud-Umgebungen mit einer erhöhen Komplexität den Überblick behalten und stellt verschiedene Anbieter vor.

Cover des E-Handbooks zu Private Clouds
Abbildung 1: In unserem Praxisratgeber zu Private Clouds erhalten Sie viele Tipps dafür, wie Sie eine Private Cloud erfolgreich umsetzen.

Für unsere Leser, die über solche Überlegungen bereits hinaus sind – oder einfach mal mit einer Private Cloud experimentieren möchten –, haben wir zum Schluss zwei praktische Anleitungen hinzugefügt. Zunächst erfahren Sie, wie sie mit der PHP-basierten Open-Source-Lösung Cloud Storage Server einen Private-Cloud-Speicher aufbauen, der beispielsweise als File-Sharing-Plattform oder Backup-Speicher fungieren kann.

Mehr Funktionen erhalten Nutzer mit den AWS Outposts, einem Angebot von Amazon, das Anwendern verwaltete Hardware zur Verfügung stellt, die sie in ihrem eigenen Rechenzentrum zum Betrieb einer Private Cloud aufstellen können. Diese ist dann voll kompatibel mit dem Public-Cloud-Portfolio von AWS. Zusammen bilden sie ohne viel zusätzliche Arbeit eine Hybrid Cloud. Unser letzter Beitrag erklärt, wie Anwender AWS Outposts bestellen und einrichten.

Wie Sie sehen, gibt es eine ganze Palette von Einsatzbereichen und Varianten für Private Clouds. Wir hoffen, dass das vorliegende E-Handbook Sie bei der Auswahl Ihrer zukünftigen Public Cloud – oder der Pflege Ihrer gegenwärtigen – unterstützt.

E-Handbook kostenlos herunterladen

Das kostenlose E-Handbook Praxisratgeber Private Cloud können Sie hier herunterladen.

Fortsetzung des Inhalts unten

Erfahren Sie mehr über Cloud-Sicherheit

ComputerWeekly.de
Close