Definition

PSTN (Public Switched Telephone Network)

Mitarbeiter: Carol Lin

Das öffentlich vermittelte Telefonnetzwerk (engl. Public Switched Telephone Network, Akronym: PSTN) ist das weltweit verbundene sprachorientierte öffentliche Telefonnetz. Sowohl der Staat als auch kommerzielle Anbieter sind involviert. Manchmal wird es auch als POTS (Plain Old Telephone Service) bezeichnet. Es ist die Zusammenführung der leitungsvermittelten Telefonnetzwerke, die aus den Tagen von Alexander Graham Bell (1947-1922) stammen. Heutzutage ist die Technologie fast komplett digital realisiert. Die letzte Strecke (last Mile) von der Telefonzentrale zum Anwender ist dabei manchmal noch die Ausnahme.

Mit Sicht auf das Internet versorgt das PSTN große Teile der Infrastruktur für lange Distanzen. Die ISPs (Internet Service Provider) bezahlen die Provider bei langen Distanzen für den Zugriff auf deren Infrastruktur. Diese Leitungen werden dann mit vielen Anwendern gemeinsam genutzt. Das ermöglicht eine Technologie, die sich Paket-Switching nennt. So müssen Internetanwender lediglich ihren ISP bezahlen und keine weiteren Anbieter.

Folgen Sie SearchNetworking.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Diese Definition wurde zuletzt im September 2016 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über LAN-Design und Netzwerkbetrieb

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

ComputerWeekly.de

Close