beawolf - Fotolia

Bomgar Connect: Fernwartung für kleine und mittlere Unternehmen

Mit Hilfe von Bomgar Connect sollen Unternehmen einfache Fernwartungsszenarien realisieren können.

Mit Bomgar Connect sollen insbesondere kleine und mittlere Unternehmen Fernwartung, Support und andere Remote-Control-Funktionen einfach realisieren können. So gehören zum Funktionsumfang Screensharing, Datenübertragung sowie Chat-Funktionen. Support-Mitarbeiter können so aus der Ferne Benutzerbildschirme einsehen und die vollständige Kontrolle über das Endgerät erhalten (Remote Desktop). Das funktioniert laut Hersteller über verschiedene Plattformen hinweg, so werden neben Windows, Mac OS X und Linux über Apps auch iOS und Android unterstützt. Dies funktioniert in beide Richtung, sprich der Support-Mitarbeiter kann auch vom mobilen Endgerät aus den PC-Anwender unterstützen.

Die Datenübertragung erlaubt den Austausch von Dateien zwischen Desktop-PCs, Smartphones und auch Tablets. Bomgar Connect unterstützt mehrere Sessions, Helpdesk-Mitarbeiter können so mehrere Supportsitzungen gleichzeitig durchführen.

Der Preis für Bomgar Connect beträgt 48 Euro pro Lizenz und Monat, je nach Anzahl der Lizenzen bietet der Hersteller Staffelungen an. Bomgar Connect ist zunächst nur in englischer Sprache verfügbar. Im Laufe des Juli 2016 soll jedoch eine deutsche Variante folgen, so der Hersteller.

Bomgar Connect
Abbildung 1: Bomgar Connect unterstützt die klassischen Fernwartungsfunktionen, wie RDP-Sitzungen oder auch Screensharing.

Bomgar Connect lässt sich gegen Aufpreis um zusätzliche Funktionen erweitern. Beispielsweise können Support-Mitarbeiter über Jump Clients auch Zugriff auf unbeaufsichtigte Systeme erhalten. Zudem sind manipulationssichere Mitschnitte der Sitzungen möglich, dies beinhaltet die Aufzeichnungen aller Fernwartungsaktivititäten. Bomgar Connect basiert laut Hersteller auf der Technologie der Enterprise-Remote-Support-Lösung des Herstellers. Anders als diese ist Bomgar Connect aber nur als Cloud-basierte Lösung verfügbar.

 

Folgen Sie SearchSecurity.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Erfahren Sie mehr über Netzwerksicherheit

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close