SAP Cloud Platform ABAP Environment bringt ABAP in die Cloud

SAP-ABAP-Entwickler können ihre Fähigkeiten nun in einer Cloud-Umgebung einsetzen, müssen aber ihre Entwicklungsmethoden überdenken und weiterentwickeln.

Schnelle Produktwechsel und SAP wurden in der Vergangenheit nicht unbedingt in einem Atemzug genannt. Das könnte sich aber ändern. Der Grund: SAP hat die Programmiersprache ABAP über SAP Cloud Platform ABAP Environment in der Cloud zur Verfügung gestellt.

Mit der Plattform können Entwickler ihre vorhandenen ABAP-Kenntnisse um DevOps- und Agile-Methoden erweitern und Anwendungen schneller an das Business und die Fachabteilungen ausliefern. Nach Ansicht einiger Analysten bietet SAP Cloud Platform ABAP Environment nicht nur etwas, was sich Entwickler schon lange Zeit wünschen. Das Angebot zeigt auch das langfristige Engagement von SAP für ABAP.

ABAP erlaubt Anpassungen

Die Idee hinter ABAP war von Anfang an, dass Entwickler damit SAP-ERP-Systeme nach Bedarf anpassen können. „Das funktionierte gut, solange ein Unternehmen nicht ein lokales System aktualisieren oder warten musste“, sagt Daniel Lahl, Global Vice President of Product Marketing bei SAP. Da die Kunden jedoch weiterhin SAP-Anwendungen nutzten, kamen sie oft mit über drei Millionen Zeilen benutzerdefiniertem ABAP-Code in Berührung. Und die erforderten jedes Mal, wenn SAP ein Update-Paket veröffentlichte, umfangreiche Regressionstests.

Als SAP seine Produkte in ein Cloud-basiertes Modell überführte und den Application Stack selbst verwaltete, erkannte der Anbieter, dass er den Entwicklern eine flexiblere Möglichkeit bieten musste, Erweiterungen für SAP-Anwendungen zu erstellen.

Auf der SAP TechEd 2017 war es soweit: Das SAP Cloud Platform ABAP Environment wurde vorgestellt und im September 2018 allgemein verfügbar gemacht. Damit konnten nun Entwickler ihre vorhandenen Fähigkeiten nutzen, um SAP-Anwendungen mit ABAP zu erweitern, sagt Lahl.

Entwickleranfragen beantworten

„Die Entwickler haben nach ABAP in der Cloud gefragt“, sagt Graham Robinson, ein unabhängiger Entwickler und SAP-Mentor. „Große Partner und Entwicklerorganisationen sowie Kunden mit großen Entwicklungsteams wollten die gleiche Programmiersprache auf der SAP Cloud Platform verwenden. Ohne eine ABAP-Verfügbarkeit in der Cloud sähen diese Entwickler keine Zukunft mit SAP.“

„Das Wichtigste dabei ist: Es zeigt, dass SAP sich für die Zukunft der ABAP-Sprache engagiert.“
Graham RobinsonSAP Mentor

Wenn große Kunden und große Teile des SAP-Ökosystems „Ärger machen, dann hören sie [SAP, Anm. d. Red.] zu“, sagt Robinson.

„SAP Cloud Platform ABAP Environment ist die gleiche Programmiersprache, wie sie in lokalen Umgebungen eingesetzt wird“, erklärt Robinson. „Dadurch müssen Entwickler keine neue Syntax lernen. Entwickler, die ihre Kompetenz hingegen nicht auf eine modernere Syntax umgestellt haben, dürften sich bei der Entwicklung für Cloud-basierte Umgebungen wohler fühlen, fügt er hinzu.

DevOps und Agile in SAP integrieren

Während SAP darauf hinweist, dass die Entwicklungsumgebung für ABAP-Entwickler gleichgeblieben ist, sind dennoch laut Lahl wahrscheinlich neue Kenntnisse erforderlich. Typischerweise wurde bei der Entwicklung von SAP-Anwendungen das Wasserfallmodell verwendet, ein weniger iterativer Ansatz, der logische Schritte durchläuft. Aber die Entwicklung in der Cloud erfordert naturgemäß DevOps und agile Entwicklungskompetenzen. Diese sind notwendig, um eine kontinuierliche Bereitstellung und kontinuierliche Integration von Services zu fördern.

„Entwickler werden in der Cloud in einer servicebasierten Umgebung arbeiten, die sich von der klassischen Wasserfallumgebung unterscheidet“, sagt er. Auf der anderen Seite müssen Entwickler weder die Infrastruktur noch die Laufzeitumgebung verwalten, so dass sie sich auf die Anwendungsentwicklung konzentrieren können.

Zusätzlich gibt es mit DevOps und Agile eine Vielzahl von Code-Snippets, die von SAP-Mentoren und der ABAP-Entwicklergemeinschaft erstellt werden. Ein Git namens abapGit existiert bereits mit Code, den ABAP-Entwickler für ihre eigenen Zwecke anpassen können. Und mehr Code wird geteilt, wenn mehr Entwickler in der Cloud zu ABAP wechseln, vermutet Lahl. Er fügt hinzu: „Jüngere Entwickler fühlen sich wohl dabei, den Code anderer Leute zu nehmen, ihn in eine Anwendung zu integrieren und zu veröffentlichen, was sie geschrieben haben – und das kann dann wiederum ebenfalls von anderen verwendet werden.“

Robinson glaubt jedoch nicht, dass die Entwicklungsmethodik die Arbeitsweise der ABAP-Entwickler grundsätzlich verändern wird. „Die Methodik modifiziert den Softwarelogistikkreislauf“, erklärt er, „aber ich glaube nicht, dass das ein großes Problem ist. Ich denke, dass die meisten modernen Entwickler förmlich danach schreien, dass ihre Organisationen agiler werden. Sie können heute Code erstellen und ihn bei einem DevOps- oder Agile-Ansatz schon morgen in der Produktionsumgebung sehen.“

Das Positive hervorheben

Die Nutzung der ABAP-Fähigkeiten über das SAP Cloud Platform ABAP Environment ist laut Robinson generell ein positiver Schritt für die SAP-Entwicklergemeinschaft. „Das Wichtigste dabei ist: Es zeigt, dass SAP sich für die Zukunft der ABAP-Sprache engagiert“, sagt er. „Die Sprache wurde überarbeitet und modernisiert und neue Programmiermodelle wurden integriert.“

Allerdings ist ABAP in der Cloud noch in den Anfängen. Für die meisten Entwickler ist ABAP nicht leicht zugänglich, da der Einsatz der Sprache in der Cloud-Umgebung kostspielig sein kann. Für SAP besteht die große Herausforderung darin, ABAP in der Cloud besser zugänglich zu machen.

„Ich freue mich darauf zu erfahren, was SAP-Produktteams verwenden und entwickeln“, sagt Robinson. „Und ich freue mich darauf, SAP-Anwendungen zu sehen, die auf dieser Umgebung laufen.“

Nächste Schritte

Was das ABAP-Release für die SAP Cloud Platform bereithält.

Die SAP ABAP-Programmierung muss in die Neuzeit übertragen werden.

Moderne Methoden in die ABAP-Entwicklung implementieren.

Artikel wurde zuletzt im Juni 2019 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Softwareentwicklung

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close