Definition

SSD-Formfaktor

Mit SSD-Formfaktor wird die Größe, Konfiguration oder physische Anordnung von SSS-Medien (Solid State Storage) bezeichnet. Der Formfaktor bestimmt über die physische Kompatibilität und  Austauschbarkeit mit anderen Computer-Komponenten und -Geräten.

Die Solid State Storage Initiative (SSSI) hat für den Unternehmensbereich drei Haupt-Formfaktoren identifiziert: Solid State Drives (SSDs), Solid State Cards und Solid State Modules (SSMs). Solid State Drives haben denselben Formfaktor wie herkömmliche Festplatten-Laufwerke (HDDs) und passen in dieselben Slots. Solid State Cards verwenden Standard-Formfaktoren für Karten wie Peripheral Component Interconnect Express (PCIe) und sind meist auf Leiterplatten untergebracht. Solid State Modules sitzen in einem Dual In-line Memory Module (DIMM) oder Small Outline Dual In-line Memory Module (SO-DIMM) und verwenden häufig Standard-Schnittstellen für Festplatten wie Serial Advanced Technology Attachment (SATA).

Ein vierter Formfaktor ist das tragbare USB-Laufwerk. Es wird allgemein als dem Consumer-Bereich zugehörig angesehen.

Diese Definition wurde zuletzt im Januar 2012 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Flash Storage und SSD

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

ComputerWeekly.de

Close