Definition

Media Access Control Layer (MAC-Ebene)

Im OSI-Kommunikationsmodell (Open Systems Interconnection) ist die MAC-Ebene (Media Access Control Layer) eine von zwei Subebenen der Data-Link-Control-Ebene. Sie ist für die gemeinsame physische Verbindung diverser Computer mit einem Netzwerk verantwortlich. Jeder Computer besitzt seine eigene und einzigartige MAC-Adresse. Ethernet ist ein Beispiel eines Protokolls, das auf MAC-Ebene arbeitet.

Die andere Data-Link-Control-Subebene nennt man Logical Link Control Layer.

Diese Definition wurde zuletzt im Februar 2015 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über LAN-Design und Netzwerkbetrieb

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

ComputerWeekly.de

Close