Definition

Corporate Performance Management (CPM)

Corporate Performance Management (CPM) ist ein Bereich von Business Intelligence (BI), der sich mit dem Monitoring und der Verwaltung der Leistung einer Organisation beschäftigt. Zur Bewertung dienen Leistungskennzahlen (Key Performance Indicators, KPIs) wie Umsatz, Return on Investment (ROI) sowie Gemein- und Betriebskosten. CPM wird häufig auch als Business Performance Management (BPM) oder Enterprise Performance Management (EPM) bezeichnet.

In der Vergangenheit nur innerhalb von Finanzabteilungen genutzt, ist CPM-Software inzwischen für den Einsatz im gesamten Unternehmen konzipiert, oft als Ergänzung zu Business-Intelligence-Systemen. CPM-Software enthält Funktionen für Prognosen, Budgetierung und Planung, außerdem grafische Scorecards und Dashboards, um Unternehmensinformationen anzuzeigen und bereitzustellen. Eine CPM-Oberfläche zeigt in der Regel Angaben zu Leistungskennzahlen an, sodass die Mitarbeiter ihre individuelle und die Projektleistung bezüglich der Unternehmensziele und -strategien verfolgen können. Einige Firmen verwenden zusammen mit ihren CPM-Systemen etablierte Managementinstrumente, zum Beispiel Balanced Scorecard oder Six Sigma.

Diese Definition wurde zuletzt im April 2015 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Business Intelligence

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

Powered by:

ComputerWeekly.de

Close