P - Definitionen

  • P

    Phase-Change Memory (PCM)

    Phase-Change Memory (PCM) ist eine RAM-Variante, die Vorteile verspricht – darunter Skalierbarkeit, Dichte, Volumen und günstigere Preise als Flash.

  • Phase-Shift Keying (PSK)

    Phase-Shift Keying ist eine digitale Kommunikationsmethode, bei der die Phase des übertragenen Signals variiert wird, um Informationen zu übermitteln.

  • Phasenwechsel-Kühlung

    Die Phasenwechsel-Kühlung kühlt durch eine kondensierte Flüssigkeit, die beim Aggregatswechsel in den gasförmigen Zustand Wärme aufnimmt.

  • Phishing

    Beim Phishing landen betrügerische E-Mails im Posteingang, die offiziellen Benachrichtigungen bekannter Anbieter ähneln.

  • Physische Schicht – Physical Layer

    Im OSI-Modell (Open Systems Interconnection) unterstützt die physische Schicht oder der physical Layer die Schnittstellen zum physischen Medium.

  • Physische Sicherheit (Objektschutz)

    Physische Sicherheitsmaßnahmen verhindern, dass sich Angreifer Zugang zu einer Anlage verschaffen können.

  • Ping

    Ping ist ein einfaches, aber wirkungsvolles Werkzeug zur Fehlersuche oder zur Überprüfung des Online-Status im lokalen Netzwerk oder dem Internet.

  • Ping of Death

    Versenden Angreifer übergroße ICMP-Pakete, kann es zu Buffer Overflow und damit zum Absturz des Systems kommen. Dies nennt man „Ping of Death“.

  • Pivot3

    Pivot3 ist ein Anbieter von hyperkonvergenten und All-Flash-Systemen. Der Firmensitz ist in Spring, Texas, USA.

  • PKI (Public-Key-Infrastruktur)

    Eine Public-Key-Infrastruktur (PKI) erlaubt durch ein digitales Zertifikat die sichere Nutzung prinzipiell unsicherer Netzwerke, wie das Internet.

  • Planung der Storage-Kapazitäten

    Die Planung von Speicherkapazitäten besteht aus der Beurteilung und Vorhersage zukünftigen Storage-Bedürfnisse.

  • Platform as a Service (PaaS)

    Platform as a Service bietet Programmierern eine Entwicklungsumgebung in der Cloud. Allerdings müssen sie sich auf Nachteile von PaaS einstellen.

  • PLMN (Public Land Mobile Network)

    Ein PLMN (Public Land Mobile Network) wie zum Beispiel ein Mobilfunknetz ist ein drahtloses Netzwerk, das für mobile Anwender entwickelt wurde.

  • Plug and Play (PnP)

    Plug and Play (PnP) beschreibt die Fähigkeit aktueller Windows-Betriebssysteme, am Rechner angeschlossene Geräte automatisch zu erkennen.

  • Plug-in

    Plug-ins tauchten erstmalig beim Webbrowser Netscape auf. Heue gibt es Hunderte an diesen Hilfsprogrammen, die sich nachträglich installieren lassen.

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close