Definition

Crimeware

Viele Spyware-Programme, Browser-Hijacker und auch Keylogger können durchaus als Crimeware betrachtet werden. Eine gängige Art von Crimeware könnte beispielsweise ein Phishing-Kit sein. Dieses bringt alles mit, um es auch Personen mit geringen technischen Fähigkeiten zu erleichtern, einen Phishing-Angriff zu starten. Üblicherweise handelt es sich dann dabei um eine Sammlung von Tools. So kann ein Phishing-Kit beispielsweise eine Gestaltungssoftware für Websites beinhalten, komplett mit Grafiken, Codierung und Inhalten, um überzeugende Nachahmungen von legitimen Webangeboten zu erstellen. Dazu gesellt sich dann noch eine Spamming-Software, um den Massenversand der E-Mails zu automatisieren. Phishing-Kits und andere Crimeware sind meist leicht über das Internet zugänglich.

Bei einem Phishing-Angriff sendet der Täter beispielsweise eine Spam-Nachricht, die vorgibt von einer gültigen Website wie PayPal oder eBay zu stammen. Der Empfänger wird gebeten auf der Website seine persönlichen Daten zu aktualisieren. Meist werden die Nachrichten so gestaltet, dass der Empfänger dazu verleitet wird, die Nachricht zu öffnen und den Anweisungen zu folgen. Wenn das Opfer auf einen Link in der Nachricht klickt, landet er in der Regel auf einer präparierten Website, die der originalen nachempfunden ist. Dort wird er dann aufgefordert sensible Informationen wie die Account-Daten oder Kreditkartennummern einzugeben, die dann wiederum missbrauch werden können.

Bei anderen Arten von Crimeware werden beispielswiese illegal Informationen gesammelt, in dem ein Keylogger heimlich auf dem System des Opfers installiert wird. Dieser zeichnet alles auf, was in die Tastatur eingegeben wird, einschließlich Passwörter und anderer vertraulicher Informationen. Und der zum Paket gehörende Trojaner, der ebenfalls ohne Wissen des Opfers installiert wurde, sendet dann diese sensiblen Informationen an die Täter.

Die anspruchsvolleren Crimeware-Lösungen können die Erkennung durch Scanprogramme manchmal umgehen und werden dann nicht erkannt. Sind die sensiblen Informationen einmal in den falschen Händen, können diese von überall aus genutzt werden. Die Internationalität von Crimeware erschwert dann auch die Verfolgung.

Diese Definition wurde zuletzt im Dezember 2019 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Bedrohungen

ComputerWeekly.de

Close