Definition

Object ID (OID)

Ein Object Identifier (OID) ist ein eindeutiger Name für alle Objekte oder Personen.

Der OID wird vor allem im Bereich Sicherheit angewendet. Der Identifier wird von der International Telecommunication Union  (ITU), Internet Engineering Task Force (IETF) und ISO unterstützt.

In der Informatik ist ein Object Identifier eine Gruppe von Zeichen, die es Servern oder Endnutzer ermöglicht Daten, ohne Kenntnis des physischen Speicherorts abzurufen. Dieser Ansatz eignet sich für die Automatisierung und Rationalisierung der Datenspeicherung in Cloud-Computing-Umgebungen. Im Internet erfolgt eine OID in Form eines Universal Unique Identifier (UUID) und einer 128-Bit-Zahl zur eindeutigen Identifizierung eines Objekts oder juristischer Person. In einer Datenbank ist ein OID eine Reihe von Ganzzahlen, die jede Zeile oder jeden Datensatz in einer Tabelle eindeutig identifiziert.

Diese Definition wurde zuletzt im Juni 2013 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Netzwerksicherheit

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

ComputerWeekly.de

Close