kentoh - Fotolia

Das bietet die Datenintegrations-Anwendung SAP Data Services

Die SAP Data Services bieten verschiedene Funktionen für Datenintegration, Datentransformation, Datenqualität, Data Profiling und Textverarbeitung.

Die SAP Data Services bieten Anwendern die Möglichkeit, Daten aus SAP- und Nicht-SAP-Quellen zu untersuchen, zu integrieren, zu managen, zu reinigen und anzureichern. Als Datenquellen sind neben SAP-Systemen auch relationale Datenbanken, Datenbank-Management-Systeme (DBMS), Enterprise-Anwendungen, Webservices, Dateien, Big-Data-Ressourcen wie Hadoop und NoSQL-Datenbanken sowie On-Premise- und Cloud-Systeme möglich.

Das Tool bietet Datenintegrations- und Datenqualitätsfunktionen, die sich zusammen mit dem SAP Information Steward für Enterprise Management und Data Governance einsetzen lassen. Die Plattform ist Teil des SAP-Daten-Management-Produktportfolios.

Die SAP Data Services können Daten über Batch-gesteuerte ETL-Prozesse beziehungsweise Echtzeit-Services verarbeiten und haben Datenerfassungsfunktionen integriert. Zusätzlich erlauben die SAP Data Services das Deployment von Integrationsprozessen auf ELT-Zielsystemen. Die Kombination aus Datenbereinigungs- und Datenintegrationsfunktionen innerhalb eines Produkts verbessert die Möglichkeiten eines Unternehmens, Qualität und Integrität von Daten für Business-Intelligence- und Analytics-Anwendungen zu verbessern.

Die Features der SAP Data Services im Überblick

Zu den Features der SAP Data Services zählen:

  • Die Design-, Entwicklungs- und Administrationsfunktionen sind eng mit einem Repository integriert, das sich um Design- und Metadatenverarbeitung kümmert.
  • Eine kombinierte Data-Services-Design-, Workbench- und Management-Konsole ermöglicht es Benutzern, Integrationsservices zu erstellen, zu verändern, auszuführen und zu verwalten.
  • Vorgefertigte Integrations- und Transformationsprozesse arbeiten mit einer Vielzahl von Quell- und Zielsystemen zusammen.
  • Vorgefertigte Reinigungsfunktionen führen verschiedene Datenqualitätsprozesse aus, um Daten zu analysieren, zu standardisieren und anzureichern.
  • Data-Profiling- und Monitoring-Funktionen unterstützen Integrationsentwicklung und Data Governance.
  • Erweiterte Metadaten- und Modellierungsfunktionen lassen sich mit SAP PowerDesigner verwenden.
  • Die Integration mit SAP-Produkten, zum Beispiel SAP Business Warehouse, SAP HANA, SAP Master Data Management, SAP Data Quality Management und SAP Information Steward, ist ebenfalls möglich.

Zu den wichtigsten Verbesserungen der jüngsten Version SAP Data Services 4.2 gehören die erweiterte Unterstützung für SAP HANA sowie eine engere Anbindung an verschiedene relationale und Big-Data-Quellen, einschließlich Text- und XML-Verarbeitung. Version 4.2 bietet außerdem erweiterte Entwicklungsfunktionen sowie verbesserte Bereitstellungs- und Überwachungsoperationen.

Für wen ist SAP Data Services gedacht?

Die SAP Data Services richten sich an große Unternehmen, die ausgeprägte Datenintegrations- und Datenqualitätsanforderungen für Enterprise-Anwendungen sowie Stammdaten haben. SAP Data Services arbeiten mit einer Vielzahl von Quell- und Zielsystemen – von SAP und Drittanbietern – zusammen. Da SAP die Anwendung deutlich mit anderen SAP-Produkten verzahnt und in Kombination mit anderen Enterprise-Anwendungen anbietet, werden vor allem Bestandskunden auf die SAP Data Services setzen.

Durch die Kombination der SAP Data Services mit dem SAP Information Steward kann die Anwendung auch von Business-Analysten, Data Stewards sowie Datenintegrationsentwicklern (für die Unterstützung von Data-Governance-Prozessen) verwendet werden.

Welche Optionen bietet SAP für die Data Services?

Das Produkt wird als eigenständiges Paket angeboten, aber häufig in Verbindung mit anderen SAP-Produkten eingesetzt. Die Datenintegrationsservices hat SAP außerdem mit SAP HANA Smart Data Integration und SAP HANA Smart Data Quality gebündelt, die allerdings separat verkauft werden.

SAP bietet flexible Lizenzpläne an. Für Preis und Umfang der einzelnen Lizenzpläne sollte man sich mit SAP in Verbindung setzen.

Folgen Sie SearchEnterpriseSoftware.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Artikel wurde zuletzt im Juli 2016 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Business-Software

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close